Hotel-Projekt Neues Schloss Baden-Baden

Neues Schloss und eine gedämpfte Hoffnung - OB Margret Mergen zur Finanzierung des Luxushotels: "Gespräche laufen auf Hochtouren, aber es scheint schwierig zu sein"

Neues Schloss und eine gedämpfte Hoffnung - OB Margret Mergen zur Finanzierung des Luxushotels: "Gespräche laufen auf Hochtouren, aber es scheint schwierig zu sein"

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit OB Margret Mergen

Baden-Baden, 05.11.14, 00:00 Uhr Unlängst feierte die Kuwait Times die Unternehmerin Fawzia Mubarak Al Hassawi als eine der erfolgreichsten Frauen des Landes. Auf Platz 53 von «The 200 Most Powerful Arab Women» hatte die Middle East-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Forbes die Unternehmerin platziert. Doch neben den weltweiten Projekten will ausgerechnet das Al Hassawi-Projekt in Baden-Baden seit 10 Jahren nicht richtig auf die Beine kommen. Im goodnews4-O-TON-Interview weckt Oberbürgermeisterin Margret Mergen nun gedämpfte Hoffnung auf eine Wende.

Bild OB Margret Mergen «Ich habe den Vertrag übersetzen lassen und ihn der deutschen Version lesen können.» Und was Margret Mergen auf den 110 Seiten des Management-Vertrages zwischen Fawzia Al Hassawis Unternehmen und dem potentiellen Betreiber Hyatt lesen konnte, erfüllt nach ihrer Einschätzung die Forderungen, die der Baden-Badener Gemeinderat in den öffentlich-rechtlichen Vertrag zwischen der Stadt Baden-Baden und Fawzia Al Hassawi hineinschreiben ließ. Im Management-Vertrag mit Hyatt sei eine sehr lange Laufzeit von 30 Jahren vorgesehen, die Stadt hatte nur 10 Jahre gefordert. Insgesamt entspräche der Managementvertrag «den üblichen Gepflogenheit der Hotelbranche», beurteilt Margret Mergen das Vertragswerk, das von Al Hassawi und Hyatt schon im August unterschrieben worden war.

«Die zweite große Herausforderung ist nun die Finanzierung», kommt die Baden-Badener Oberbürgermeisterin zum Casus knacksus. Der Finanzierungsnachweis ist die «zweite große Bedingung», erinnert Margret Mergen an die heftigen Diskussionen im Baden-Badener Gemeinderat, die zu dieser Auflage führten. Doch die Skepsis der Banken scheint das Luxus-Hotelprojekt Neues Schloss Baden-Baden derzeit aufzuhalten. «Die Gespräche laufen auf Hochtouren», hat Margret Mergen vom Al Hassawi-Management erfahren, aber «es scheint schwierig zu sein, weil die Banken in Deutschland, wie auch internationale Banken, bei Hotelprojekten in Deutschland zurückhaltender sind als in angloamerikanischen Ländern». Dies liege an der schlechteren Ertragskraft der Hotels in Deutschland.

Bei der Finanzierung könne die Stadt «nicht mithelfen, aber wir können Argumente liefern». Deshalb habe sie «die aktuellen Übernachtungszahlen an den Manager weitergeleitet». Die Zahlen könnten sich sehen lassen. «Eine Million Übernachtungsgäste mit hoher Verweildauer», weiß die Oberbürgermeisterin, dass zumindest die Stadt ihre Hausaufgaben gemacht hat und einen touristisch attraktiven Standort bereitstellt. «Mir sagte der Manager, dass Frau Al Hassawi dieses Projekt auch als Vermächtnis ihres Vaters sieht», hofft Margret Mergen auf die moralisch selbstgestellte Verpflichtung der Kinder von Konzern-Gründer Abdulaziz Mubarak Al Hassawi.

Bild Fawzia Al Hassawi Doch offenbar steht Fawzia Mubarak Al Hassawi mit dem Neuen Schloss-Projekt in Baden-Baden innerhalb ihrer Familie alleine da. Neben Real Estate Investments, darunter viele Hotels in Kuwait, Saudi-Arabien, Bahrain, Vereinte Arabische Emirate, im Libanon, in Großbritannien und Deutschland betreiben die Al Hassawis auch Air-Condition-Fabriken im arabischen Raum und bewegen sich dabei im Bereich von Milliarden-Investitionen. Auch ein Herz für den Fußball haben die Brüder von Fawzia Al Hassawi. In den Fußballclub Nottingham Forst investierten sie ein Vermögen. Unklar ist, warum für die Partnerschaft mit Starwood Hotels & Resorts in London just in den letzten Monaten große Mittel von Frau Al Hassawi beschafft werden konnten. Es ist das Recht der Eigentümerin dieses Geheimnis bei sich zu behalten.

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit OB Margret Mergen


Weitere Aktuelle Meldungen
Baden-Baden
goodnews4-LogoStadt will Asylbewerber im Vincentiushaus unterbringen
goodnews4-LogoAusstellung im Stadtmuseum zum Schicksal der Juden
goodnews4-LogoGewalttätiger Rollstuhlfahrer prügelte Passant mit Krücke
goodnews4-LogoDrei verletzte Polizisten nach Crash mit Streifenwagen
goodnews4-LogoÄlterer Herr in Unterwäsche durch die Stadt
goodnews4-LogoSchreiben der Grünen an OB Mergen wegen Südbadische Sportschule
goodnews4-LogoBrenners-Mitarbeiter Hans-Peter Veith zur «Spa-Personality 2014» ernannt
goodnews4-LogoBahnhofstraße gesperrt
Polizeibericht
goodnews4-LogoIm Vorbeifahren 10.000-Euro-Schaden verursacht