Neue Pläne für den Europäischen Hof

Schweizer Hotellier investiert 55 Millionen in Europäischen Hof - Martin Buchli-Casper: "Ein wunderschönes Hotel, aber auch ein alter Kasten" - Architekt Kruse: "Luisenstraße erhält völlig neuen Charakter"

Schweizer Hotellier investiert 55 Millionen in Europäischen Hof - Martin Buchli-Casper: "Ein wunderschönes Hotel, aber auch ein alter Kasten" - Architekt Kruse: "Luisenstraße erhält völlig neuen Charakter"
Vlnr: Peter Kruse, Martin Buchli-Casper, OB Margret Mergen, Dennis Hüttig.

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interviews von Nadja Milke mit Martin Buchli-Casper, Dennis Hüttig, Peter Kruse

Baden-Baden, 27.02.15, 00:00 Uhr «Ich kannte Baden-Baden überhaupt nicht oder nur von der Durchreise und einer Übernachtung im Brenners Park-Hotel», schilderte Martin Buchli-Casper, der neue Eigentümer des Europäischen Hofs, im goodnews4-VIDEO-Interview seinen Zugang zu Baden-Baden. Vor einem Jahr wurde er dann aufmerksam gemacht, «dass Steigenberger händeringend einen Eigentümer für den Europäischen Hof sucht. Ich habe mir das angesehen und die Stadt Baden-Baden angesehen und mir gesagt, das ist ein Investment, das könnte sich lohnen.»

Bild Europäischer Hof Baden-Baden Und der Schweizer, der zum Glücksfall für Baden-Baden werden könnte, ist wohl auch ein Mann der klaren Worte: «Es ist ein wunderschönes Hotel, aber man kann auch sagen, es ist ein alter Kasten.» Und um aus dem «alten Kasten» ein «junges, chices, frisches Hotel» zu machen, rechnet er mit einer Investition von 55 Millionen Euro. Der starke Schweizer Franken wird ihm da wohl auch gut tun. Es soll ein «Treffpunkt» werden «für die jungen Leute am schönsten Ort von Baden-Baden, in dem sich hiesige, aber auch internationale Gäste wohl fühlen können», sagt er zur Positionierung, die wohl nicht weit entfernt liegt von «The Roomers», dem neuen Hotel, das Kaufhaus-Inhaber Franz Bernhard Wagener gegenüber des Festspielhauses auf dem Opel-Gelände baut. Und wann der erste Gast im neuen jungen «Europ» einzieht, hänge «von Frau Mergen und ihren Mitarbeitern ab», gibt der unkomplizierte Schweizer dem Rathaus schon mal einige Motivation auf den Weg. «Wenn alles gut geht, dann wird das irgendwann im Jahre 2017 sein», heißt das stramme Ziel von Martin Buchli-Caspar, der auch als Geschäftsführer des Europäischen Hofs fungiert und als Investor zwei Hotels in Mainz und Darmstadt hält, die von Steigenberger als Intercity Hotels geführt werden.

Während der Pressekonferenz erinnerte Oberbürgermeisterin Margret Mergen an den Schock zur Jahreswende: «Ich bedauere, dass das Haus kurz vor Weihnachten geschlossen werden musste, die Gründe sind bekannt.» Die feuerpolizeiliche Sicherheit des ziemlich vernachlässigten Hotels war wohl so prekär, das es keine andere Wahl gab als das Hotel sofort zu schließen. Die Gäste mussten in einer Hauruckaktion auf andere Hotels verteilt werden.

Nach vielen Jahren der Ungewissheit will auch Dennis Hüttig, Vice President Operations Steigenberger City Hotels, an die großen Zeiten des Steigenberger-Stammhauses anschließen, das der spätere Konzernchef Albert Steigenberger 1930 als erstes Hotel übernommen hatte. «Es wird sich ansiedeln wie unser Grand Hotel in Brüssel», kündigte der Steigenberger-Manager an, dessen Unternehmen für das operationale verantwortlich sein wird. Und gemeinsam mit «dem Brenners Park-Hotel und dem Maison Messmer» will er «für Baden-Baden noch etwas mehr tun».

Bild Europäischer Hof Baden-Baden Der mit der neuen Architektur beauftragte Baden-Badener Architekt Peter Kruse macht klar, dass es nicht nur um ein großes Hotelprojekt gehe, sondern um eine weitreichende Transformation eines Teils des Baden-Badener Stadtkerns. «Die Luisenstraße erhält einen völlig neuen Charakter&rauqo;, erklärt er. Der dort vorhandene Baukörper werde entfernt und «eine stadtaffine Gestaltung und eine Zweitvorderseite des Hotels» werde entstehen. Der schon immer etwas düstere Teil der Luisenstraße soll eine «Flaniermöglichkeit mit Ladengeschäften» werden. Das Hotel soll eine neue Lobby erhalten, die eine zentrale Bedeutung für die Gäste des Hotels haben soll. Ein «weiterer Eingriff ist die Freistellung des Bankgebäudes», macht Peter Kruse auf das prachtvolle Bankgebäude aufmerksam, das immer irgendwie abgekoppelt vom Geschehen der Innenstadt wirkte und soll «in seinem ursprünglichen Charme» wieder «in Erscheinung» treten soll, kündigt der Architekt an.

Bild Europäischer Hof Baden-Baden Und Peter Kruse ist als kenntnisreicher Baden-Badener wohl auch ein Segen für den Anspruch Baden-Badens, die Herleitung des zukünftigen Stadtbildes mit seiner Geschichte zu harmonisieren. Fast schon ein mystischer Hauch vermittelt seine Sicht des Insel-Charakters, der den zukünftige Hotel- und Erlebnis-Komplex ausmacht. «Unter der Luisenstraße läuft ja der Rothenbach, also ist es tatsächlich eine Insel.» Und die Inselstraße erinnert an jene Zeit als der Rothenbach noch das Tageslicht sehen konnte und auf der anderen Seite mit der Oos korrespondierte. «Beide Seiten der Luisenstraße werden davon profitieren und der Leopoldsplatz nicht das Ende der Fußgängerzone sein», obwohl in der Liuisenstraße auch weiterhin Autos fahren werden.

Neben dem so notwendigen Feinsinn für die Stadt und das Stadtbild steht nun aber eine richtige «Challenge», weiß Peter Kruse. «Acht oder neun Gebäude, die im Laufe der Jahre verschmolzen wurden» gilt es jetzt zusammenzuführen. Und da sind ja auch noch «der Denkmalschutz, die Feuerwehr, die Nachbarn», holt Peter Kruse tief Luft.

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interviews von Nadja Milke mit Martin Buchli-Casper, Dennis Hüttig, Peter Kruse


Weitere aktuelle Meldungen
Baden-Baden
goodnews4-LogoVerärgerung wegen Millionen-Flopp der Stadtwerke
goodnews4-LogoCDU-Fraktionschef Armin Schöpflin will Stadtfest retten
goodnews4-LogoBürgermeister Werner Hirth als Überbringer einer schlechten Nachricht
goodnews4-LogoEinbrecher ohne Beute in Bäckerei in Oos
goodnews4-LogoRatloser Busfahrer mit Fahrgast im Tiefschlaf
goodnews4-LogoBäume fallen an der Geroldsauer Mühle − Verkehrsbehinderungen am Samstag
Karlsruhe
goodnews4-LogoNächster Schritt zur Windenergie − Regionalverband spricht von 5.000 Einwendungen
goodnews4-LogoStaatsanwaltschaft und Polizei gelingt Schlag gegen internationale Hacker
Rheinmünster
goodnews4-LogoVom Baden Airport ab Mai nach Kroatien − Immer sonntags nach Split
Kuppenheim
goodnews4-LogoDrei Verletzte nach Auto-Crash − L67 voll gesperrt
Polizeibericht
goodnews4-LogoDieb nutzte Tischtennistraining aus