Weltmeister und Großmeister spielen für Baden-Baden

Deutschlands Schachmetropole heißt Baden-Baden - OSG-Vorsitzender Patrick Bittner: "Alle Klassen belegt von der Kreisklasse bis zur ersten Bundesliga" - Und: "Wieder Deutscher Meister werden - ganz klar"

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Patrick Bittner

Baden-Baden, 20.07.2016, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch In der deutschen Schachwelt gilt der Baden-Badener Verein als übermächtig. Zehnmal in Folge wurden die Männer der OSG Baden-Baden Deutscher Schachmeister, nur in der letzten Saison wurde der Titel knapp verfehlt. Und die Damen stehen den Männern kaum nach. Doch um in Baden-Baden das Interesse am Schach zu wecken, müssen sich die Denksportstars um den neugewählten Ersten Vorsitzenden Patrick Bittner einiges einfallen lassen.

«Wir sind in Baden-Baden viel unterwegs, wir sind beim Riesenwiesenfest, bei der Ehrenamtsbörse, in der Trinkhalle, in den Schulen und wir machen den Tag der Offenen Tür», zählte der neue Vereinschef im goodnews4-VIDEO-Interview die Aktivitäten auf. Weltmeister und Großmeister spielen für die Baden-Badener Farben, aber ein ehrgeiziges Ziel gilt dem «Hobby und Breitensport».

Und so war die Trinkhalle am vergangenen Wochenende in ihrer ganzen Breite und Länge besetzt mit Großmeistern der OSG Baden-Baden, die gleichzeitig an bis zu 150 Brettern gegen jeden Schach-Fan antraten, der den Mut hatte, sich mit den Superhirnen zu messen. Und für manche jungen Schachspieler war es nicht nur ein bierernstes Kräftemessen: «Man kann kreativ sein, man kann Ideen − entwickeln wie heute, aber dieses Mal ging es in die Hose», lachten zwei junge Schachspieler nach den Erfahrungen mit den Großmeistern und ließen sich ihren Charme nicht abkaufen. Die Bedeutung des Schachspiels und gleich noch einen Teil seiner Lebensgeschichte offenbarte ein ebenso begeisterter älterer Schachspieler: «Das ist ja ein Kriegsspiel, da muss man angreifen oder verteidigen. Ich habe immer meinem Vater zugeschaut, mit fünf Jahren habe ich dann angefangen, drei Wochen hat er mit mir gespielt, dann wollte er nicht mehr.» Ob er dann auch einen der Schachmeister aufs Kreuz legte, war nicht mehr zu erfahren an diesem turbulenten Schachwochenende in Baden-Baden.

Und Patrick Bittner erzählte noch von der kaum noch zu steigernden Erfolgsgeschichte der OSG Baden-Baden. «Nächstes Jahr melden wir sieben Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft und vier oder fünf Jugendmannschaften. Wir haben fast alle Klassen belegt von der Kreisklasse bis zur ersten Bundesliga. Wir haben fast 270 Mitglieder und sind damit unter den Top drei in Deutschland, dazu 50 Hobbyspieler, die einmal die Woche kommen.» und sogar in die Kindergärten haben die Baden-Badener das Schachspielen schon hineingetragen. «Der Trend zeigt, man muss schon ganz früh anfangen», weiß Patrick Bittner.

Eine Atempause vor dem nächsten Schachzug gibt es nicht. Im LA8 soll es bald die ganze Woche Schach geben, «so eine Art Open House», kündigt der neue Erste Vorstand der OSG an. Und als ob es nicht genug wäre: «Und die Spitze nicht vergessen, wir wollen mit Damen und Herren wieder Deutscher Meister werden nächstes Jahr − ganz klar!»

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Patrick Bittner


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!

Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!