KSC-Stadion-Streit

KSC-Präsidium wehrt sich mit "Klartext"-Papier - Karlsruher OB Mentrup im goodnews4-Interview - "Je schwieriger sich die Verhandlungen mit dem Verein gestalten, desto schwieriger wird im Gemeinderat die Bereitschaft für eine so große Investition"

KSC-Präsidium wehrt sich mit "Klartext"-Papier - Karlsruher OB Mentrup im goodnews4-Interview - "Je schwieriger sich die Verhandlungen mit dem Verein gestalten, desto schwieriger wird im Gemeinderat die Bereitschaft für eine so große Investition"

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-VIDEO-Interview von Christian Frietsch mit OB Frank Mentrup

Baden-Baden, 17.08.13, 00:00 Uhr Die erste Saison-Niederlage gestern Abend mit 1:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth war bitter und die KSC-Kicker hatten schon ein schlechtes Karma durch die neu aufgeflammten schier endlosen Querelen um die Stadionfrage. In einer Erklärung mit dem Titel «Klartext zur Stadionfrage» wehrte sich das KSC-Präsidium unter der Führung des CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther gestern Nachmittag gegen unzutreffende Darstellungen, die dem KSC den schwarzen Peter für die festgefahrene Stadiondiskussion zuschieben. Im goodnews4-Sommergespräch ging der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup auf die Sicht der Stadt Karlsruhe zu dem zum Politikum gewordenen Streit ein. «Wir brauchen auf Dauer ein neues Stadion, weil dieses Stadion von seinen Vermarktungsmöglichkeiten nicht zukunftsfähig ist.»

Bild Christian Frietsch und OB Frank Mentrup Doch der Karlsruher Oberbürgermeister machte gegenüber goodnews4Baden-Baden auch klar, dass «je schwieriger sich die Verhandlungen mit dem Verein gestalten», desto schwieriger werde es auch «im Gemeinderat für eine so große Investition eine Breitschaft zu schaffen». Für die Lösung des bei den KSC-Fans in Baden-Baden, Rastatt und Bühl schwer verständlichen jahrelangen Konflikts macht er zwar Hoffnung − «am Ende der Tage wird ein neues Stadion kommen» − doch einen baldigen Konsens sieht er derzeit wohl eher nicht. «Wenn alle das wollen, gibt es keine Schwierigkeiten», aber genau das sei ja das Problem. Das ausführliche goodnews4-Sommergspräch mit dem Karlsruher Oberbürgermeister ist voraussichtlich am nächsten Wochenende im Programm von goodnews4Baden-Baden zu sehen. Das Karlsruher Wildparkstadion gilt in allen Belangen als veraltet, nicht nur die aufwendigen An- und Abfahrtswege stehen einem modernen Stadionangebot im Wege, auch die Parksituation und die Sicherheitsfragen sind im alten Wildpark nur schwer zu lösen. In dem nun vom Präsidium des KSC vorgelegten «Klartext»-Papier an alle Mitglieder des Karlsruher Sportclubs heißt es unter anderem: «In den vergangenen Tagen ist in öffentlichen Verlautbarungen die Haltung des KSC in der Stadionfrage zum Teil unvollständig oder unzutreffend wiedergegeben worden. Dies ist umso bedauerlicher, da der Verein seinen Standpunkt in der Stadionfrage mit einer Pressemitteilung vom 31.07. klargestellt hatte. Dem Präsidium ist es wichtig, dass Sie in dieser für den KSC zukunftsweisenden Frage umfassend und korrekt informiert werden.» Für die Führungsrolle der Stadt Karlsruhe in der Technologieregion und dem Oberzentrum zwischen Bruchsal und Bühl ist der nicht endende Karlsruher Streit um das symbolträchtige KSC-Stadion kein gutes Signal. In einem Gespräch mit goodnews4 war auch KSC-Präsident Ingo Wellenreuther auf die Stadionfrage eingegangen.

VIDEO goodnews4-Sommergespräch von Christian Frietsch mit Ingo Wellenreuther

Das «Klartext»-Kapier als PDF

goodnews4-VIDEO-Interview von Christian Frietsch mit OB Frank Mentrup