Große Woche

Zwölf Prozent mehr Zuschauer in Iffezheim - Internationales Interesse wächst auch wieder: Übertragungen nach Dubai, Japan und Australien

Zwölf Prozent mehr Zuschauer in Iffezheim - Internationales Interesse wächst auch wieder: Übertragungen nach Dubai, Japan und Australien

Iffezheim, 02.09.2013 Wie im letzten Jahr verbreitete ein deutsches Pferd den großen sportlichen Glanz in Iffezheim. Novellist, das derzeit beste Pferd der Welt, siegte am Sonntag beim großen Longines Preis von Baden souverän und zog seinen Stallgefährten Seismos auf den zweiten Platz. Für zehn Euro Einsatz gab es dann auch erwartungsgemäß nur dreizehn Euro für die Siegerwette.

Ein kleines Minus von 0,75 Prozent musste der Veranstalter Baden-Racing am Sonntag hinnehmen und kam bei den absoluten Umsätzen auf 1,068 Millionen Euro. Insgesamt liegen die sechs Renntage mit 4,277 Millionen Euro bei rund sieben Prozent über dem Wert des letzten Jahres. Die Zuschauerzahlen stiegen nach Angaben des Veranstalters sogar um 12 Prozent auf 66.000 Besucher. Auch das internationale Interesse am Galopprennen in Iffezheim sei wieder gestiegen. Rund 150 Medienvertreter mit Fernsehteams aus Deutschland, Frankreich, Russland und den USA hätten aus Iffezheim berichtet. Der Große Preis sei in Dubai, Japan und Australien gezeigt worden. Und wer nach den letzten sechs Renntagen immer noch hungrig ist nach den Iffezheimer Gallopern, kann heute ab 15.10 Uhr erstmals in der langen Rennbahngeschichte nochmals einen Renntag unmittelbar nach einer Großen Woche in Iffezheim erleben. Foto: Baden Racing