Digitalisierung

Die analoge Spielbank hat Alleinstellung verloren – Baden-Baden in Zeiten zunehmender Digitalisierung

Die analoge Spielbank hat Alleinstellung verloren – Baden-Baden in Zeiten zunehmender Digitalisierung
Foto: Archiv

Baden-Baden, 24.10.2022, Bericht: Redaktion Baden-Baden hat eine lange Tradition als Kur-, Bäder- und Festspielstadt. Auch das Glücksspiel ist tief in der Historie der Stadt verwurzelt, denn das Casino Baden-Baden im Kurhaus gehört zu den wichtigsten Institutionen der Stadt.

Bereits ab dem 18. Jahrhundert konnte die Sommergesellschaft während eines Kuraufenthalts in Baden-Baden das eine oder andere Spiel genießen. Im Laufe des 19. Jahrhunderts gewann das Glücksspiel hier immer mehr an Bedeutung. Nachdem zunächst vor allem ausgewählte Badewirte und Hotels überwachte Glücksspiele anbieten durften, entstand eine eigene Spielbank, die bis heute von internationaler Bedeutung und ein echter Besuchermagnet ist. Das heutige Casino gilt als dritte Baden-Badener Spielbank und besteht seit 1950. Mittlerweile ist das Casino Baden-Baden Teil der Baden-Württembergischen Spielbanken GmbH & Co. KG. Doch die Digitalisierung hat auch dem Spielcasino Baden-Baden seine Alleinstellung gekostet.

Obwohl die Baden-Badener Spielbank von großer historischer Bedeutung und eine Institution in Baden-Baden ist, hinterlässt die zunehmende Digitalisierung auch hier Spuren. Viele Freunde des Glücksspiels wandern ins Internet ab und versuchen ihr Glück in einem der zahlreichen Online-Casinos. Der zum Teil massive Casino-Betrug sollte dabei aber auch nicht unerwähnt bleiben. In Traditionshäusern wie dem Casino Baden-Baden ist man zwar auf der sicheren Seite, aber auch online gibt es seriöse Glücksspielanbieter. Das zeigt beispielsweise der Rabona Testbericht von Petra Wagner. Grundsätzlich sollten Freunde des virtuellen Glücksspiels Casino-Tests aufmerksam lesen und sich mit Erfahrungsberichten anderer Spieler auseinandersetzen.

Baden-Baden im digitalen Wandel

Das Casino Baden-Baden bekommt einerseits die Konkurrenz aus dem Internet vielfach zu spüren, macht sich die Digitalisierung andererseits aber auch zunutze. Die Website der Spielbank präsentiert das Traditionshaus online. Außerdem finden sich dort Informationen zu aktuellen Veranstaltungen. Darüber hinaus betreibt das Casino Baden-Baden einen eigenen Online-Shop.

 

Dass sich Baden-Baden im digitalen Wandel befindet, zeigt sich aber längst nicht nur anhand des Casinos. In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens macht sich die Digitalisierung bemerkbar. Insbesondere auf administrativer Ebene erweist sich der digitale Wandel als große Herausforderung, die es zu meistern gilt. Die Stadt Baden-Baden hat daher das Fachgebiet Informationstechnik und Digitalisierung ins Leben gerufen, das sich der damit einhergehenden Aufgaben annimmt. Mittlerweile stehen verschiedene Online-Services zur Verfügung, die mitunter einen Behördengang überflüssig machen. Für die Verwaltung ist dies auch von Vorteil, weil sie so effizient und modern arbeiten kann. Zu den Online-Services der Stadt Baden-Baden gehören unter anderem die Baden-Baden App, der Mängelmelder und die WhatsApp-Sprechstunde. Erwähnenswert ist außerdem die erste digitale Baugenehmigung, die von der Baden-Badener Baurechtsbehörde erteilt wurde.

Nicht nur die Baden-Badener Stadtverwaltung wird zunehmend digitaler, sondern unter anderem auch die Stadtbibliothek. Davon zeugen die digitalen Angebote, die unter anderem E-Books, Online-Archive und E-Learning-Kurse bereithalten. Zudem stehen in der Stadtbibliothek Baden-Baden öffentliche Internet- und Office-Arbeitsplätze inklusive WLAN zur Verfügung.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.