Überweisung verzögerungsfrei

Was bringt eine Echtzeitüberweisung eigentlich für Vorteile? – Instant Payments auf dem Prüfstand

Was bringt eine Echtzeitüberweisung eigentlich für Vorteile? – Instant Payments auf dem Prüfstand
Kunden und Banken profitieren von Instant Payments. Foto: Pixabay/Joshua Woroniecki

Baden-Baden, 31.03.2022, Bericht: Redaktion Auch in Zeiten des Online-Bankings werden reguläre Überweisungen nicht sofort gebucht. Banken sammeln zunächst die Überweisungsaufträge und führen diese dann mit Verzögerung aus.

Dieser Vorgang kann teilweise sogar mehrere Tage in Anspruch nehmen. Mit sogenannten «Instant Payments» soll sich das ändern. Banken versprechen, dass die Überweisung verzögerungsfrei ausgeführt und das Geld innerhalb von Sekunden auf das Konto des Empfängers gebucht wird. Instant Payments sind in Deutschland und im restlichen SEPA-Raum bereits seit 2017 verfügbar, doch technische Limitationen und versteckte Zusatzgebühren riefen in der Vergangenheit auch Kritiker auf den Plan. In den Bereichen des E-Commerce und im Online-Gaming zeigt sich aber bereits das Potenzial des verzögerungsfreien Bezahlens. Am Ende profitieren auch die Banken von dem Service.

Gaming: Ein schnelllebiger Markt braucht schnelle Bezahlsysteme

Die Gamingbranche hat sich in den letzten Jahren durch ein stark wachsendes Online-Segment massiv verändert. Neue Games werde immer seltener im Einzelhandel und dafür umso häufiger online gekauft. Mobile Gaming, Mikro-Transaktionen und In-Game-Käufe reizen die Möglichkeiten der Digitalisierung aus und eröffnen für Spieleentwickler und Anbieter ganz neue Geschäftsmodelle. Damit sich diese rentieren, müssen Spieler selbstverständlich die Möglichkeit haben, Spiele, downloadbare Inhalte oder In-Game-Währung möglichst schnell und sicher bezahlen zu können. Im Zuge des neuen deutschen Glücksspielgesetzes rechnen Experten mit einem weiteren Boom der Branche. Für Echtgeld Casinos ist die Echtzeitüberweisung eine besonders praktische Bezahloption. Spielern steht das Guthaben auf ihrem Account innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung und kann im direkten Anschluss für Einsätze genutzt werden.

E-Commerce: Effiziente Zahlungssysteme beschleunigen den Verkaufsprozess

Online-Shopping ist mittlerweile eher die Regel als die Ausnahme. Große Online-Versandhändler stellen ihren Kunden bewusst eine breite Auswahl an seriösen Bezahlmethoden zur Verfügung, um den Kauf per Mausklick möglichst barrierefrei zu gestalten. Eine wachsende Anzahl an Shops setzt dabei auch auf Instant Payments. Die Vorteile für Käufer und Verkäufer sind eindeutig:
• Umgehende Zahlungsgutschrift
• Nahtloser Versandprozess
• Zügiges Retourenmanagement
Verkaufsplattformen möchten das Kundenerlebnis auf diesem Wege optimieren und der Verkäufer profitiert von einer besseren Liquidität, weil die Umsätze sofort bereitstehen. Bei normalen Überweisungen sorgen Feiertage und Wochenenden für zusätzliche Verzögerungen. Instant Payment lässt sich hingegen das ganze Jahr und rund um die Uhr nutzen. Von der Bestellung bis zur Ankunft des Pakets vergeht so deutlich weniger Zeit.

Gebrauchtwagenkauf per Smartphone

Viele mögen überrascht sein, doch auch beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen ist die Echtzeitüberweisung immer gefragter. Bis dato blieb in diesem Bereich lediglich die Zahlung mit Bargeld übrig, da der Verkäufer sein Geld auf diese Weise ohne Umwege bekommt. Betrug konnte so relativ einfach ausgeschlossen werden. Durch die Möglichkeit, sekundenschnelle Überweisungen per Smartphone zu tätigen, ergibt sich allerdings eine vorteilhafte Alternative. Denn wer mehrere Tausend Euro Bargeld mit sich herumträgt, geht immer auch ein Risiko ein. Bei der Bezahlung in Echtzeit muss niemand fürchten, über den Tisch gezogen zu werden und den Gang zum Bargeldautomaten können sich sowohl Käufer als auch Verkäufer sparen.

Lückenlose Telekommunikation

Ein weiterer Lebensbereich, in dem sich Instant Payments langfristig zum Standard mausern könnten, ist die Telekommunikationsbranche. Sowohl Verträge als auch Prepaid-Guthaben werden in der Regel mit Lastschriftverfahren oder manuellen Überweisungen bezahlt. Was beim Mobilfunkvertrag mit SEPA-Mandat meistens relativ reibungslos über die Bühne geht, kann bei Prepaid-Karten schnell zu Unterbrechungen der Serviceleistung führen. Wird das Aufladen des Guthabens vergessen, steht man bis zur Ausführung und Buchung der Überweisung ohne funktionierenden Mobilfunkanschluss da. Dank Instant Payment kann der gewünschte Betrag jedoch innerhalb weniger Sekunden transferiert werden und die lückenlose Erreichbarkeit ist fortlaufend gewährleistet.

Schnelle Abwicklung in der Logistikbranche

Im Bereich der Logistik könnten Blitzüberweisungen das Bargeld auf Dauer sogar komplett ersetzen. Dadurch würden Lieferprozesse beschleunigt, da es bisher üblich war, die Ware erst nach der Bezahlung zum Entladen freizugeben. Mit einer Echtzeitüberweisung kann der Belieferte die Zahlung direkt im Anschluss an die Inspektion tätigen und so verhindern, dass sich an der Laderampe weitere Verzögerungen ergeben. Davon profitieren am Ende auch die Endkunden, denen die Produkte zügiger zum Verkauf angeboten werden können. Lieferanten müssen in diesem Fall auch kein Bargeld mehr mit sich führen und die Spedition kann zusätzlich auf die Einzahlung verzichten. Da alle Geldforderungen direkt etwa über die SEPA-Echtzeitüberweisung beglichen worden sind, ist ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.

Instant Payments: Deutsche Banken hatten Nachholbedarf

Obwohl Instant Payment im europäischen SEPA-Raum bereits seit 2017 möglich ist, boten anfangs nur wenige Banken diese Option an. Aufgrund der Betragsobergrenze von 15.000 Euro und der Exklusivität für Einzelzahlungen war das Verfahren für den B2B-Geldtransfer in den ersten Jahren praktisch unbrauchbar. 2020 wurde die Obergrenze jedoch auf 100.000 Euro erhöht, sodass zumindest kleinere Unternehmen die Echtzeitüberweisung für geschäftliche Zwecke nutzen können. Diese Hürden und Schwierigkeiten bei der Umstellung interner Prozesse hielten die Nachfrage in der Anfangszeit niedrig. Da die Situation nun jedoch stetig besser wird, öffnen sich immer mehr Banken für die Zahlungsmethode. In Deutschland ist Instant Payment aktuell bei fast allen großen Banken möglich. Mittlerweile mischen auch einige Direkt-Banken im Echtzeitzahlungsverkehr mit. Die Konditionen, zu denen die Funktionen angeboten werden, sind dank der gewachsenen Konkurrenz ebenfalls transparenter geworden. Welche Gebühren anfallen, ist für die Kunden so schnell ersichtlich.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.