Partei "Einheit" in Baden-Baden am Start | Alexius Schneider

Alexius Schneider, Gemeinderatskandidat Partei „Einheit“

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/video/mp4/a_schneider_160414.mp4" sehen zu können.

«Unser Ziel ist es, zu allererst für Dialog zu sorgen unter den unterschiedlichsten Gruppen in dieser Stadt, in der wir schon seit vielen Jahren leben», skizzierte Alexius Schneider das Motiv für das politische Engagement der Partei «Aussiedler und Migranten Partei Deutschland ‘Einheit’», für die der 36-jährige Software-Entwickler zur Gemeinderatswahl am 25. Mai in Baden-Baden kandidiert. Es ist die einzige neue Partei, die in Baden-Baden an den Start geht, denn die Freie Bürger für Baden-Baden, FBB, zieht mit dem Status als Wählervereinigung in den Wahlkampf. Für die Partei «Einheit» möchte Alexius Schneider mit seinen Mitstreitern Maxim Kempf, Waldemar Schneider und Dimitiy Becker «alle Wähler, die Interesse an dieser Stadt haben», ansprechen und vor allem jene, die sich für eine Stadt Baden-Baden verwenden, in der «unterschiedliche Kulturen und unterschiedliche Menschen leben».