Logo goodnews4Plus

Gemeindepräsidentin von Zermatt macht Baden-Baden Mut | Romy Biner-Hauser

Romy Biner-Hauser, Gemeindepräsidentin von Zermatt

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/r_biner_hauser_070119.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 10.01.2019 Kontrovers wird die Diskussion zur Überlegung einer autofreien Innenstadt in Baden-Baden geführt, nachdem SPD-Stadtrat Werner Schmoll die Idee des ehemaligen Oberbürgermeisters Walter Carlein wiederbelebte. In einem goodnews4-O-TON-Interview mit Romy Biner-Hauser, Gemeindepräsidentin von Zermatt, wird klar, dass diese Überlegungen einer gründlichen Meinungs- und Willensbildung bedürfen. Argumente sind schnell bei der Hand, ob diese zutreffen, Bedarf der Klärung. Ob Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie Schaden nehmen würden oder Gewinner wären, ist offen. Auch wenn das autofreie Zermatt historisch, strukturell und topografisch andere Voraussetzungen mitbringt, hat die Gemeindepräsidentin von Zermatt eine klare Haltung.