Logo goodnews4Plus

Hilferuf von BBI-Chef Vickermann wegen Krise des Baden-Badener Einzelhandels

Matthias Vickermann, Vorsitzender Baden-Baden Innenstadt e.V.

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/m_vickermann_200218_01.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 21.02.2018 «Hier werden Umfragen gemacht, hier werden Konzepte gemacht und was passiert letzten Endes? Gar nichts!» Mit drastischen Worten reagiert der als besonnen geltende Matthias Vickermann, Vorsitzender des Einzelhändlervereins Baden-Baden Innenstadt, auf Entscheidungen des Baden-Badener Gemeinderates. Matthias Vickermann äußert Zweifel, ob die Stadtverwaltung, zu dem der Gemeinderat gehört, das vorhandene Geld wirklich sinnvoll ausgibt, um den Baden-Badener Einzelhändlern in deren bedrohter Existenz zu helfen. Allein 18.000 Euro wurde für eine Befragung ausgegeben, deren Ergebnisse offenbar kaum nutzbar sind. Das Geld hätten die Einzelhändler für Aktionen gut gebrauchen können, sagt Matthias Vickermann zu dem offensichtlichen Umfrage-Flop. Gerade hatte der Hauptaussschuss des Baden-Badener Gemeinderats die Entscheidung einer Erhöhung der Zuschüsse für die nach Hilfe rufenden Einzelhändlern vertagt.