Logo goodnews4Plus

Neue Hitzwelle in Baden-Badener Tallage besonders intensiv | Thomas Schuster

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/t_schuster_220719.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 23.07.2019 «Ob dann die 41 Grad fallen, das ist dann eine Situation, die wirklich nur punktuell auftreten würde», erklärt Meteorologe Thomas Schuster im goodnews4-O-TON-Interview zur bevorstehenden zweiten Hitzewelle und zur fast paradoxen Rekordmanie in diesen Zeiten, wo ein erreichter Rekord mulmige Ahnungen in Sachen Klimawandel weckt. Längst sind die unbeschwerten Zeiten vorbei, als jeder Hitzerekord irgendwie ein südländisches Sommergefühl aufkommen ließ. Zur konkreten Hitzeerwartung für Baden-Baden sagte der Experte des Deutschen Wetterdienstes: «Wir werden auf jeden Fall in den Bereich von extremer Wärmebelastung kommen mit Temperaturen von 38 Grad.»