Logo goodnews4Plus

Sorge um Arbeitsplätze bei Baden-Badener Buslinie | Ver.di-Sprecher Andreas Schackert

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 17.02.2021 Eine Ausschreibung der Stadt Baden-Baden löst bei der Gewerkschaft Ver.di heftige Kritik aus. Schon ab 1. Mai dieses Jahres soll ein Teil des öffentlichen Nahverkehres in der Stadt Baden-Baden, der jetzt von den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke Baden-Baden erbracht wird, an ein privates Unternehmen vergeben werden. Im goodnews4-AUDIO-Interview erläuterte Andreas Schackert, Landesfachbereichsleiter Verkehr von Ver.di Baden-Württemberg, dass «etwas mehr als 28.000 Fahrstunden pro Jahr» betroffen seien.