Anzeige

Aus dem Rathaus Baden-Baden

Rathaus zum Thema „Demenz bei jüngeren Menschen" – Wenige Plätze frei bei Schulungstag

Baden-Baden, 16.05.2019, Bericht: Rathaus Von einer Demenz können auch junge Menschen betroffen sein. Eine Form davon ist die Frontotemporale Demenz. Die Betroffenen sind oft weit vor dem 60. Lebensjahr erkrankt, noch berufstätig oder haben Kinder im Schulalter.

Der Pflegestützpunkt lädt im Rahmen der städtischen Demenzkampagne zu einem Vortrag von Dr. med. Ursula Becker am Dienstag, 28. Mai, von 17.30 bis zirka 19 Uhr, in den Alten Ratssaal des Rathauses, Marktplatz 2. ein. Dabei geht es vor allem um den Alltag mit Menschen, die unter der verhaltensbetonten Variante der Frontotemporale Demenz leiden. Denn dieser ist für Angehörige meist eine große Belastung. Anders als bei der Demenz vom Typ Alzheimer, tritt bei der Frontotemporale Demenz der Verlust der sozial-kognitiven Fähigkeiten früh und als zentrales Symptom auf. Darunter fällt etwa die Fähigkeit zu verstehen, dass andere Personen eigene Gefühle, Absichten und Gedanken haben. Sie verlieren das Gefühl, was richtig und sozial angemessen ist, oder haben Schwierigkeiten, drohende Risiken und Gefahren einzuschätzen. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind dadurch oft stark belastet. Dies macht das Zusammenleben oftmals sehr schwierig. Das Verhalten bei jungen Menschen mit Demenz unterscheidet sich von Menschen mit einer Demenz vom Typ Alzheimer. Hier bedarf es anderer Wege der Kommunikation und des Verständnisses.

Dr. med. Ursula Becker, Ärztin für Allgemein und Palliativmedizin, arbeitet in eigener Praxis in Nordrhein-Westfalen als systemische Beraterin und Therapeutin. Sie wird auf der Basis des Marte Meo-Konzepts einen Blick auf Demenz bei jüngeren Menschen werfen – auf ein Krankheitsbild, das der Medizin Grenzen setzt und Fürsorgende wie Helfende schnell an ihrer Grenzen bringt. Die Medizinerin wird an diesem Abend versuchen aufzuzeigen, wie die Teilnehmenden die kleinen Momente gelingender Beziehung finden und stärken können.

Der Vortrag ist kostenfrei. Für den ebenso kostenfreien Schulungstag zum gleichen Thema am Mittwoch, 29. Mai, ebenfalls im Rathaus, sind nur noch wenige Plätze frei. Anmeldungen sind erforderlich unter Telefon 07221/93-1400. Weitere Veranstaltungen stehen im Internet unter www.demenzkampagne.baden-baden.de


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.