Anzeige

Aus der Polizeidirektion Offenburg

28.000 Euro Schaden nach Kollision mit Jaguar - Polizei sucht immer noch Zeugen

Baden-Baden, 08.11.2018, Bericht: Polizei Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden ermitteln nach einer Unfallflucht, die sich bereits am Montag vor zwei Wochen, 22. Oktober, in der Waldseestraße zugetragen haben soll.

Der in diesem Zusammenhang entstandene Schaden beträgt knapp 28.000 Euro. Die erhofften Hinweise eines vermeintlichen Zeugen haben sich zwischenzeitlich zerschlagen, sodass die Ermittler nun darauf hoffen, dass sich weitere Zeugen melden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 50 Jahre alter Lastwagenfahrer gegen 11 Uhr die Waldseestraße in Richtung Lange Straße. In Höhe des Anwesens Nummer 5 verengte sich die Straße aufgrund parkender Fahrzeuge. Dort kam dem Lenker des 3,5-Tonners ein bislang unbekannter Autofahrer entgegen und geriet teilweise auf die Fahrspur des Kleinlasters. Es soll sich um einen dunklen, eventuell braunen Wagen gehandelt haben. Der 50-Jährige musste nach rechts ausweichen und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Jaguar, dessen Fahrerseite hierdurch komplett beschädigt wurde. Der mutmaßliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt indes unbekümmert fort.

Der Unfall müsste von dem gesuchten Auto nachfolgenden Verkehrsteilnehmern beobachtet worden sein. Hierauf stützen sich nun die Hoffnungen der Ermittler. Mögliche Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen, zum flüchtigen Fahrzeug und/oder dessen Fahrer geben können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 0781 680-0 an die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.