Logo goodnews4Plus

Anfrage an OB Mergen

Grüne haben Fragen zur Fahrradstadt Baden-Baden – Platz 44 bei ADFC-Fahrradklimatest „enttäuschend“

Grüne haben Fragen zur Fahrradstadt Baden-Baden – Platz 44 bei ADFC-Fahrradklimatest „enttäuschend“
Foto: goodnews4-Archiv

Bild Nadja Milke Bericht von Nadja Milke
25.03.2021, 00:00 Uhr



Baden-Baden In einem Schreiben an Oberbürgermeisterin Margret Mergen kritisiert die Grünen-Gemeinderatsfraktion die Fahrradpolitik des Rathauses und fordert Antworten in der nächsten Sitzung des Bauausschusses.

In dem aktuellen Fahrradklimatest des Fahrrad-Clubs ADFC schneide Baden-Baden «mit der Gesamtnote 3,93 und Platz 44 enttäuschend ab und hat sich im Vergleich zum letzten Test im Jahre 2018 kaum verbessert».

Im April 2018 wurde in der Lichtentaler Allee zwischen Hirtenhäuschen und Kloster Lichtenthal das erste Stück Fahrradstraße eingeweiht, vergangene Woche wurde die Fahrradstraße bis zum Theater verlängert. OB Mergen hatte damals im goodnews4-VIDEO-Interview angekündigt, dass das Thema «Fahrradstadt» in Baden-Baden «ausweiten» zu wollen. goodnews4.de berichtete. Die Bilanz zum Baden-Badener Radverkehrskonzept fiel zuletzt ernüchternd aus. Im Juni 2020 hatte die Stadtverwaltung in einer Bauausschusssitzung über die Umsetzung des Konzeptes informiert. Seit dem Jahr 2013 waren von insgesamt 162 Maßnahmen damals 55 Maßnahmen, 20 Prozent, umgesetzt, darunter Beschilderungen, Radfahrer-Schutzstreifen, Sperrpfosten und die Asphaltierung und Verlängerung der Grünen Einfahrt. goodnews4.de berichtete.

Die Grünen verweisen in dem Co-Fraktionschef Fabrice Gireaud gezeichneten Schreiben auf «die Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene für den Radverkehr», die «so günstig wie noch nie» seien.

Das Schreiben der Grünen im Wortlaut:

Anfrage: Stand des Radverkehrs – Förderprogramme

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Mergen,

der ADFC hat in der letzten Woche die Ergebnisse seines alles zwei Jahre erhobenen Fahrradklimatests veröffentlicht. Baden-Baden schneidet mit der Gesamtnote 3,93 und Platz 44 enttäuschend ab und hat sich im Vergleich zum letzten Test im Jahre 2018 kaum verbessert.

Das verwundert: Mittlerweile sind die Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene für den Radverkehr so günstig wie noch nie. Auch sind die Förderquoten weitaus höher als in den vergangenen Jahren. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, mit welcher Intensität Baden-Baden den Radverkehr in Zukunft fördern möchte.

1. Welche Maßnahmen und Projekte sollen in Zukunft umgesetzt werden?
2. Bei welchen Förderprogrammen hat sich die Stadt Baden-Baden beworben und mit welchen Maßnahmen?
3. Welche Förderprogramme werden in Zukunft abgefragt?
4. Wie sollen Radverkehr und Radinfrastruktur zukünftig ausgebaut werden?

Wir bitten darum, uns hierüber in der nächsten Sitzung des Bau- und Umlegungsausschusses zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Fabrice Gireaud


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.