Aus dem Polizeipräsidium Offenburg

Schönes Wetter, Schwarzwaldhochstraße, Motorradfahrer – Unfälle über das Wochenende fordern Schwerverletzten und drei Leichtverletzte

Schönes Wetter, Schwarzwaldhochstraße, Motorradfahrer – Unfälle über das Wochenende fordern Schwerverletzten und drei Leichtverletzte
Der Helbingfelsen an der Schwarzwaldhochstraße ist ein Hotspot für Motorradfahrer. Foto: ARchiv

Baden-Baden/Bühl, 01.06.2021, Bericht: ots Auf der B 500 haben sich über das Wochenende vier Unfälle unter der Beteiligung von Motorradfahrern ereignet, wobei drei Biker leicht und ein weiterer schwer verletzt wurden.

Der Sachschaden summierte sich in der Bilanz auf rund 21.000 Euro. Sowohl am Samstagnachmittag, als auch am Sonntagvormittag waren Rettungshubschrauber im Einsatz.

Am Samstagnachmittag hat ein 32 Jahre alter Yamaha-Fahrer auf dem Weg in Richtung Geroldsau mutmaßlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Maschine verloren und prallte kurz nach 16 Uhr gegen die Leitplanke. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Karlsruhe geflogen. Die Schwarzwaldhochstraße war während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt.

Nur circa 30 Minuten später überschätzte ein 19-jähriger Honda-Lenker offensichtlich seine Fahrkünste und streifte in einer Linkskurve beim «Helbingfelsen» den Asphalt, wodurch er ohne Fremdverschulden zu Fall kam und mit leichten Verletzungen durch Helfer des Rettungsdienstes in eine Klinik nach Baden-Baden gebracht wurde.

Am Sonntagvormittag hat der 32 Jahre alte Fahrer einer KTM in einer Rechtskurve im Bereich des Mummelsees aus bislang unklarer Ursache die Bodenhaftung verloren und geriet kurz vor 10:30 Uhr nach rechts auf das Bankett. Durch das anschließende Unfallgeschehen wurde der Biker von seiner Maschine getrennt und schlitterte etwa 25 Meter über die Fahrbahn, während sich sein Motorrad mehrfach überschlagen hat. Nach einer ersten medizinischen Versorgung durch Kräfte des Rettungsdienstes wurde der Schwerverletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Karlsruher Klinik geflogen. Auch hier musste die Bundesstraße vorrübergehend beidseitig gesperrt werden.

 

Bei einer Kollision mit einem Kleinbus hat ein 59 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntagnachmittag leichte Verletzungen an seiner Hand erlitten. Nach bisherigen Erkenntnissen soll die 37-jährige Lenkerin des Kleinbusses im Bereich der Markwaldhütte unweit des Mummelsees zunächst den Anschein erweckt haben, nach rechts auf einen dortigen Wirtschaftsweg einzufahren. Anschließend habe sie jedoch nach links gezogen und ist gegen 16:10 Uhr mit dem zwischenzeitlich links vorbeigezogenen Zweiradfahrer zusammengestoßen. Der 59-Jährige wollte sich eigenständig in ärztliche Behandlung begeben.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.