Anzeige

Aus der Polizeidirektion Offenburg

Schwerverletzter Autofahrer flüchtete und wurde mit Hubschrauber gesucht – Polo überschlug sich auf A5 in Richtung Baden-Baden

Baden-Baden, 11.02.2019, Bericht: Polizei Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, fuhr ein Pkw VW Polo auf der Autobahn A5 von der Anschlussstelle Rastatt-Süd in Richtung Anschlussstelle Baden-Baden.

Kurz nach Rastatt-Süd überholte der Polo-Fahrer einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Lastzug rechts. Aufgrund unbekannter Ursache kam der Polo ins Schleudern, prallte mehrfach in die Mittelschutzwand und überschlug sich anschließend. Der Polo blieb total beschädigt liegen, der Fahrer dürfte bei dem Zusammenstoß schwer verletzt worden sein, da im Innenraum Blutspuren gefunden wurden. Trotzdem flüchtete der Fahrer zu Fuß.

Die Suche nach dem Fahrer, bei der auch ein Polizeihubschrauber und sechs Polizeistreifen eingesetzt wurden, verlief ohne Erfolg. Einige Zeit später konnte der Unfallfahrer in einem Krankenhaus ausfindig gemacht werden. Den polizeilichen Maßnahmen konnte er sich nicht entziehen.

Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro. Die Autobahn musste zur Reinigung kurze Zeit voll gesperrt werden.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.