Anzeige

Aus der Polizeidirektion Offenburg

Unfallfahrt mit mehreren Stationen – Feuerwehr musste ausrücken

Iffezheim, 12.02.2019, Bericht: Polizei Der Fahrer eines Mercedes musste am Sonntagabend zeitnah feststellen, dass eine getroffene Entscheidung möglicherweise nicht ganz durchdacht gewesen war.

Der 62-Jährige war gegen 22 Uhr auf der Hauptstraße unterwegs, als er möglicherweise aufgrund von Unachtsamkeit zu nah in Richtung der Fahrbahnmitte abkam und gegen ein auf der dortigen Verkehrsinsel befestigtes Schild fuhr. Ohne sich um den entstandenen Fremdschaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern, entschied der Autofahrer sich dazu, seine Fahrt fortzusetzen und musste diese an der Kreuzung Karlsruher Straße / Richard-Wagner-Ring ungewollt beenden.

Da der Wagen bei der Kollision beschädigt wurde und Betriebsstoffe ausliefen, blieb er liegen. Wehrleute aus Rastatt kümmerten sich um das ausgelaufene Öl.

Der am Mercedes entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Da er den Unfall zuvor nicht gemeldet hatte, wird gegen ihn nun wegen Unfallflucht ermittelt.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.