Anzeige

12 Trends für den Frühling

Frühling und Mode in Baden-Baden – Modemacher: Ladies präsentieren sich nun stark und maskulin im übergroßen Hosenanzug

Frühling und Mode in Baden-Baden – Modemacher: Ladies präsentieren sich nun stark und maskulin im übergroßen Hosenanzug
Trend #4 Denim (Foto: fotolia.com/Alena Ozerova) und Trend #12 Retro-Sneakers (Foto: fotolia.com/alonesdj)

Baden-Baden, 16.04.2019, Bericht: Jana Fischer Der Frühling steht auch in Baden-Baden vor der Tür und mit ihm neue Trends für die warme Saison, in der man vielleicht in den Straßencafés oder in der Lichtentaler Allee oder wenigstens beim Grillen seinen Freunden das aufregendste T-Shirt des Modejahres zeigen will.

Auf jeden Fall ist es Zeit, Wintermäntel, Strickpullover und gefütterten Boots in der hintersten Ecke des Kleiderschranks zu verstauen und stattdessen deine Garderobe bereit zu machen für die Spring-Summer-Season. An welchen Styles kommst du also im Jahr 2019 nicht vorbei?

Der Frühling wird bunt und aufregend – auch, was die Mode betrifft. Endlich haben die gedeckten Farben und schweren Materialien des Winters ausgedient. Bereits im Herbst wurden stattdessen die locker leichten und farbenfrohen Styles für die Spring-Summer-Season vorgestellt. Jetzt ist es endlich soweit und sie dürfen aus dem Schrank. Spätestens jetzt ist es also der Zeit für eine ausgiebige Shopping-Touren für Frauen und warum nicht auch für die Männer, um sich auf die neuen Trends einzustimmen. Wir verraten welche das sind.

Trend #1 Pastellfarben

Als Vorfreude auf die warmen Sonnentage versprühen sanfte Pastellfarben bereits im Frühjahr sommerliche Stimmung. Auf den Laufstegen werden derzeit vor allem für fließende Stoffe wie Kleider oder Blusen helle Töne wie Rose, Pepper Stern, Flieder, Living Coral, Toffee, Turmeric oder Pastellgelb gewählt. In der Spring-Summer-Season 2019 liegst du also mit allem richtig, das weiblich und zart wirkt. Vielleicht werden die Männer trotz der sich annähernden Geschlechterbilder etwas zurückhaltender sein. Gerne sind verschiedene Sorbettöne miteinander zu kombinieren oder diese in Form von Colorblocking zu tragen.

Trend #2 Knallige Farben

Als Kontrast zu den sanften Pastelltönen, sind in dieser warmen Jahreszeit auch kräftigen Orange- oder Grüntönenangesagt. Das kann nicht jedermann tragen, doch auf den Laufstegen dominieren aktuell grelles Hellgrün, strahlendes Türkis, kräftiges Orange, tiefes Aquamarin sowie ein leicht gedecktes Ockergelb. Doch Vorsicht: Diese sollten keinesfalls miteinander kombiniert werden. Stattdessen bieten sich Denim oder Weiß als Kombination an – gerne ebenfalls in Form von Colorblocking. Wer es kräftig mag, dennoch aber etwas abgemildert, kann auch auf dezentere Grün- und Blautöne zurückgreifen. Diese liegen vor allem bei Accessoires derzeit voll im Trend, bevorzugt aus Seide oder Satin, um die Meeresfarben sanft schimmern zu lassen.

Trend #3 Weiß

Weiß wird in der kommenden Saison aber nicht nur gerne kombiniert, sondern auch alleine getragen. Passend zum Sommer, dürfen Kleider, Blusen, Hosen & Co in helles Cremeweiß bis hin zu einem sanften Beige oder Camel getaucht sein – bevorzugt monochrom von Kopf bis Fuß. Jedoch sind die weißen Kleidungsstücke auch perfekt zu sämtlichen Pastellfarben oder zur Abmilderung der grellen Grün- und Orangetöne zu verwenden. Weiß ist also Trumpf im Frühjahr 2019.

Trend #4 Denim

Auch Denim trägt sich nun nicht mehr nur als Kombination. Stattdessen ist der beliebte Stoff in sämtlichen Variationen zurück – von der Jeansjacke über das -kleid bis hin zur Latzhose. Farblich dominieren dabei vor allem Dark Denim sowie die auffällige Acid-Waschung aus den 80ern. Besonders gut zur Geltung kommt der Trend im «All-over-Denim-Look».

Trend #5 Powersuits

Die Powersuits haben bereits im vergangenen Sommer einen Höhenflug erlebt – und dieser hält auch im Jahr 2019 weiter an. Ladies präsentieren sich nun stark und maskulin im übergroßen Hosenanzug mit bunten Farben. Ob schlicht in Weiß oder schrill in Pink: Dem Mut der Fashionistas sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die 80er-Jahre-Designs werden oversized getragen, gerne mit Schulterpolstern und der klassischen Blazerweste. Eine akzentuierte Taille verleiht ihnen dennoch einen femininen Touch und wer möchte, kann die Powersuits als Stilbruch zu sexy Highheels oder femininen Mules kombinieren. Besonders beliebt ist auch der Sporty-Style zu bequemen Sneakers.

Trend #6 Sporty Looks

Sportlich wird es im Jahr 2019 aber nicht nur «untenrum». Jogginganzüge liegen voll im Trend, wobei die Hosen locker sitzen dürfen und mit einem engen Bund abgeschlossen werden. Zwischen Mann und Frau wird dabei nicht mehr unterschieden. Ähnlich den Powersuits, steht auch beim Sporty Look der Sinn nach Unisex.

Trend #7 Häkelstrick

Wer kann, nimmt nun seine Häkelnadeln zur Hand und kreiert sich tolle Kleider, Bikinis & Co. Doch auch wer nicht selbst Hand anlegen kann oder will, liegt mit Hippie-Häkelstrick im Frühjahr 2019 voll im Trend. Der Clue an der Sache: Die freizügigen Kleidungsstücke erlauben einen sexy Look perfekt für den Strand oder das nächste Festival. Einfach einen Bikini unter das Häkelkleid ziehen oder das Folklore-Design zur Jeansshorts kombinieren und schon wandelt man stilsicher durch den Sommer. Auch abseits der Strände und Festivals ist man mit etwas weniger freizügigen Pieces im Häkellook modebewusst unterwegs – bevorzugt mit Makramee-Applikationen oder Fischernetz-Details.

Trend #8 Retro

Hippies und Denim: Der Sinn im Jahr 2019 steht nach Retro. Das gilt aber nicht nur für Jeans, Häkelstrick und Schulterpolster, sondern zahlreiche Kleidungsstücke im Stil der 70er- bis 90er-Jahre sind nun wieder in Mode. Seien es Overalls mit Bundfalte, Hemd- und Cape-Kleider oder die gute alte Radlerhose: Man kann sich nun frei nach Belieben von Kopf bis Fuß in vergangene Zeiten werfen. Ja, richtig gelesen: Auch die enganliegenden Radlerhosen aus den 90ern sind wieder alltagstauglich. Damit wird sich gewiss nicht jeder anfreunden können, doch wer sie richtig zu kombinieren versteht, macht in den hautengen Hosen eine gute Figur. Besonders beliebt sind sie als Stilbruch zu einem eleganten Blazer und High Heels.

Trend #9 Culottes

Wer eher auf weite Hosen steht, dürfte sich über den Trend zu Culottes freuen. Sowohl Jeans als auch Stoffhosen sind nun wieder weit geschnitten, enden über dem Knöchel und weisen einen geschlossenen Bund auf. Die luftigen Culottes können von sportlich über elegant bis business in jedem Stil kombiniert werden und sind in zahlreichen verschiedenen Variationen erhältlich: Seide, Denim, Leinen, Samt, in schlichten Farben oder mit bunten Mustern. Je nach Geschmack, trägst man dazu bequeme Sneakers, schicke Pumps oder die angesagten Mules.

Trend #10 Romantik

Mut zur Weiblichkeit – so lautet das Motto im Frühling 2019. Wer also dem Unisex-Trend oder den Powersuits nur wenig abgewinnen kann, der kommt bei den Blusen, Tops sowie Kleidern nun voll auf seine Kosten. Denn diese sind über und über mit Rüschen, Tüll sowie Volants verziert. Zu weiblich gibt es in dieser Saison nicht. Stattdessen darfst man den Outfits gerne eine Extraportion Romantik verleihen. Neben Tüll liegt auch der edle Chiffon voll im Trend, welcher gerne für transparente Partien Anwendung findet oder mit zarter Spitze geschmückt wird. Einen Hauch von Retro erhalten die Designs zudem durch Puffärmel, Stehkrägen sowie Spitzenborten.

Trend #11 Mustermix

Der Trend zum Animal Print hält sich auch im Jahr 2019 hartnäckig. Zusätzlich darf man nun aber auch zu anderen Mustern greifen und diese wild kombinieren. Ein «Richtig» oder «Falsch» gibt es dabei nicht! Knallige Farben, Blumen zu Blockstreifen oder Karo zu Punkten: Alle Tabus sind in der laufenden Saison aufgehoben und du kannst dich nun so richtig austoben. Als Sonderform des Mustermix liegen zudem Patchwork-Designs wieder voll im Trend, sei es bei Kleidern, Mänteln, Röcken & Co.

Trend #12 Mules, Artsy Heels und Retro-Sneakers

Last but not least, bringen auch die Schuhtrends 2019 einige Styles aus vergangenen Jahrzehnten zurück. Dazu gehören die aus «Sex and the City» berühmten Mules, welche bereits in den 90er-Jahren die Geister geschieden haben. Die Schuhe mit der offenen Ferse erstrahlen in bunten Farben, eleganten Metallic-Tönen und schimmerndem Satin.

Bei den High Heels haben nun die Artsy Heels ihre Nase vorn. Sie verzaubern durch kunstvolle Verzierungen am Absatz – von geometrischen Formen bis hin zu aufwändig geschmückten Skulpturen.

Und auch bei den Sneakers sind die übergroßen, auffälligen und bunten Retro-Designs wieder angesagt. Dennoch präsentieren sie sich schlichter als die letztjährigen «Ugly Sneakers» und lassen sich in den Trendfarben perfekt zu Culottes & Co kombinieren. Wer es schlichter wünscht, kann zu weißen Stoff Sneakers mit Plastikkappe greifen, um sein romantisches Outfit abzurunden.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.