12. Pierre Pflimlin Symposium im Brenners Park-Hotel

Goldenes Coeur de l‘Europe in Baden-Baden an Erwin Teufel verliehen – Rede zur Frage "Was ist Demokratie?" – "Ich unterscheide in Einwohner und Bürger"

Goldenes Coeur de l‘Europe in Baden-Baden an Erwin Teufel verliehen – Rede zur Frage "Was ist Demokratie?" – "Ich unterscheide in Einwohner und Bürger"
Zwei, die sich sehr schätzen und mögen: Daniel Hoeffel (links) und Erwin Teufel (rechts) beim 12. Pierre Pflimlin Symposium im Brenners Park-Hotel.

Baden-Baden, 11.04.2019, 11:00 Uhr, Bericht: Redaktion In einer 45-minütigen Rede referierte Erwin Teufel, ehemaliger baden-württembergischer Ministerpräsident gestern Abend in Baden-Baden über den Zustand der Demokratie und das Thema «Was ist Demokratie?». Zum 12. Pierre Pflimlin Symposium waren 250 Gäste aus Deutschland und Frankreich in das Brenners Park-Hotel gekommen. In seiner Rede ging Erwin Teufel auch auf die Verantwortung jedes Einzelnen ein und wandte sich dabei ausdrücklich an die 40 Schüler, die aus der Robert-Schuman-Schule, dem Pädagogium und der Klosterschule vom Heiligen Grab zum 12. Pierre Pflimlin-Symposium gekommen waren.

Er unterscheide in «Einwohner und Bürger». Bürger seien jene, die sich ehrenamtlich in Vereinen oder anderen Organisation um das Allgemeinwohl kümmerten. Unter den Gästen war Antoinette Pflimlin, Tochter des ehemaligen französischen Ministerpräsidenten und Maire von Strasbourg, Pierre Pflimlin. Eine ganze Reihe von ehemaligen Kabinettsmitgliedern waren zur Verleihung des Goldenen Coeur de l’Europe an Erwin Teufel nach Baden-Baden gekommen. Unter ihnen der ehemalige Staatsminister Erwin Vetter, Finanzminister a.D. Willi Stächele und Helmut Rau, ehemaliger Kultusminister. Die Laudatio hielt Prof. Peter Steinbach, Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin. Grußworte richteten Daniel Hoeffel, französischer Minister a. D., und die Baden-Badener Oberbürgermeisterin Margret Mergen an Erwin Teufel. Cyrill Schott, ehemaliger Berater des französischen Präsidenten Francois Mitterrand ging aus französischer Sicht auf das Thema «Was ist Demokratie?» ein. Für die Veranstalter goodnews4.de und Brenners Park-Hotel sprachen Christian Frietsch und Frank Marrenbach. Alle Reden werden in den nächsten Tagen als VIDEO-Aufzeichnungen im Programm von goodnews4.de veröffentlicht.

Für die Findungskommission zur Verleihung des Goldenen Coeur de l’Europe gehört Erwin Teufel auch an die Seite von Pierre Pflimlin, dem die Rolle Strasbourgs innerhalb der Europäischen Union in hohem Maße zu verdanken ist. Erwin Teufel tauschte sich mit Pierre Pflimlin bis zu dessen Tod im Jahr 2000 regelmäßig aus. Erster Träger des Goldenen Coeur de l’Europe war 1996 der ehemalige französische Ministerpräsident, Präsident des Europäischen Parlaments und Strasbourger Maire Pierre Pflimlin. Es folgten Klaus Kinkel, damals Bundesaußenminister, Daniel Hoeffel, ehemaliger französischen Minister, Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und ehemaliger Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfred Grosser, französischer Publizist, Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlands a.D. und CDU-Bundesvorsitzende, und Jean Asselborn, Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten des Großherzogtums Luxemburg. Die Mitglieder der Findungskommission Goldenes Coeur de l’Europe sind: René Eckhardt, Christian Frietsch, Alain Howiller, Günter Knappe, Frank Marrenbach, Nadja Milke, Prof. Hans-Ulrich Müller-Russel, Hermann Rauch, Prof. Peter Steinbach, Robert Walter. Veranstalter der Pierre Pflimlin-Symposien sind goodnews4.de und Brenners Park-Hotel & Spa.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!