Anzeige

Aus dem Rathaus Baden-Baden

Baden-Badener Schüler denken an die Armen in der Welt - RWG-Kuchenverkauf für “Grenzenlose Weihnachtsfreude“

Baden-Badener Schüler denken an die Armen in der Welt - RWG-Kuchenverkauf für “Grenzenlose Weihnachtsfreude“
Auf tolle Resonanz stieß auch der diesjährige Kuchenverkauf am RWG für einen guten Zweck. Foto: Stadt Baden-Baden

Baden-Baden, 06.12.2018, Bericht: Rathaus «Bon Natali − Frohe Weihnachten − Grenzenlose Weihnachtsfreude» − dieser frohe und herzliche Weihnachtsgruß geht in diesem Jahr weit über die Stadtgrenzen hinaus nach Scicli in Sizilien.

Erneut, wie bereits seit sieben Jahren, unterstützen die Schüler der 5. Klassen am Richard-Wagner-Gymmnasium, RWG, die Aktion des Gustav-Adolf-Werkes «Grenzenlose Weihnachtsfreude». Die Aktion soll dazu beizutragen, dass es auch in weniger wohlhabenden Ländern und Regionen für Menschen Weihnachten wird auf eine Art, die allen hilft. Jedes Jahr wird weltweit ein Projekt ausgewählt, bei dem es darum geht, Kinder und Jugendliche zu fördern, Zugang zu Bildung zu stärken und eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten.

In diesem Jahr wird eine kleine evangelische Gemeinde im Süden Siziliens, in der Stadt Scicli, unterstützt. Es gibt dort einen Kindergarten, sonntags einen Kindergottesdienst für die Kinder vor Ort und dazu ein sogenanntes «Haus der Kulturen»: Darin finden allein geflüchtete Frauen mit ihren Kindern einen Schutzraum nach den Gefahren auf der Flucht aus ihrer Heimat in die Fremde. Durch diesen Beitrag bekommen die Kinder im Kindergarten und in der Casa delle Culture an Weihnachten ein kleines Weihnachtsgeschenk. Viel wichtiger ist aber sicherlich für sie das in die Zukunft weisende Weihnachtsgeschenk: dass auch Kinder aus finanziell schwachen Familien in Scicli einen Platz im Kindergarten bekommen und dass Kinder aus Flüchtlingsfamilien an Sportprogrammen vor Ort teilnehmen dürfen und fortlaufend Italienisch-Kurse besuchen können, um in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen.

Die RWG-Schüler haben für die Aktion mit großer Begeisterung und besonderem Engagement in den großen Pausen Kuchen und Weihnachtsgebäck verkauft. Gebacken wurde gemeinsam mit den Eltern, und auch aus anderen Klassen gab es unterstützende Kuchenspenden. Im Unterricht haben die Schüler von den schweren Schicksalen der Kinder in Scicli erfahren. Es machte ihnen große Freude, zu erfahren, dass auch sie mit ihren Möglichkeiten Menschen helfen können. Mit viel liebevoller Mühe wurde der Tag vorbereitet und mit viel Freude und Aufgeregtheit wurde der Kuchen verkauft. Es galt immerhin, einem großen Ansturm von Mitschüler standzuhalten. Die Mühe hat sich gelohnt, denn es können nun 430 Euro auf das Spendenkonto des Gustav-Adolf-Werkes überwiesen werden − Spendenkonto: GAW in Baden, Evang. Bank, IBAN DE67520604100000506788.

«Es ist schön, zu erleben, mit wieviel Begeisterung die Kinder bereit sind, sich für andere einzusetzen», ziehen die beiden Lehrerinnen Prisca Grathwohl und Jacqueline Olesen, die die Aktion begleitet haben, ein durchweg positives Fazit.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.