Anzeige

Simulation von Ministerpräsidentenwahl und Diskussionsrunde

Baden-Badener Schüler diskutierten im Landtag – Flut an weggeworfenen Zigarettenstummeln in der Stadt

Baden-Badener Schüler diskutierten im Landtag – Flut an weggeworfenen Zigarettenstummeln in der Stadt
Angehende Pharmazeutisch technische Assistenten/innen der Bernd Blindow Schule besuchten den Landtag. Foto: Bernd Blindow Schule

Baden-Baden/Stuttgart, 09.02.2019, Bericht: Bernd Blindow Schule Am Dienstag besuchten 31 angehende Pharmazeutisch technische Assistenten/innen der Bernd Blindow Schule den Baden-Württembergischen Landtag.

Auf dem Programm stand eine Simulation der Wahl des Ministerpräsidenten durch den Landtag und eine Diskussionsrunde mit den Landtagsabgeordneten Beate Böhlen, Grüne, und Jonas Weber, SPD. Die Abgeordneten nahmen sich viel Zeit für ihre Besucher und die war auch nötig, da die Schüler eine breite Palette an Themen mitgebracht hatten.

So wurde darüber diskutiert, wie man der Flut an weggeworfenen Zigarettenstummeln in der Stadt begegnen könnte. Denn gerade das enthaltene Nikotin ist für das Grundwasser sehr schädlich. Eine Schülerin äußerte sich sehr besorgt über die Fahrtüchtigkeit manches Senioren und regte einen Reaktionstest an. Einhellig wurde das Fehlen eines Kombitickets zwischen dem Tarifverbund Ortenau und dem KVV kritisiert. Aber auch die Zukunft der Gesundheitsberufe oder ein besserer Schutz von Nutztieren wurde thematisiert. Als ungerecht bezeichneten die Schüler die Schlechterstellung bei der Gewährung von Bafög von Absolventen einer Vollzeitberufsschule im Vergleich zu Studenten. Am Ende der Veranstaltung suchte mancher Schüler auch das persönliche Gespräch mit den Abgeordneten.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.