Anzeige

Aus dem Rathaus Baden-Baden

Fußballer sind nicht blöd – Nach Fan-Projekt des KSC – „Kicken und Lesen“

Fußballer sind nicht blöd – Nach Fan-Projekt des KSC – „Kicken und Lesen“
Tolle Tage und „Fußball live“ erlebte die Jungengruppe beim Projekt „Kicken und Lesen“. Foto: Stadt Baden-Baden

Baden-Baden, 13.04.2019, Bericht: Rathaus In Kooperation mit der Realschule Baden-Baden nimmt das städtische Kinder- und Jugendbüro seit dem 1. Februar mit einer Jungengruppe der Ganztagesbetreuung der Realschule an dem von der Baden-Württemberg Stiftung geförderten Projekt «Kicken und Lesen» teil.

Vor ein paar Tagen, am 4. und 6. April, standen für die Jungs Fußballhighlights im Mittelpunkt. Die Gruppe war vom Fan-Projekt des KSC eingeladen worden und verbrachte dort einen informativen und interessanten Nachmittag. Die Teilnehmer erfuhren jede Menge über die Arbeit von Fanbeauftragten, deren Tagesprogramm und Aufgaben bei Spieltagen. Zum Abschied erhielt die Kicken- und Lesen-Gruppe Freikarten für das KSC-Heimspiel, die sie zwei Tage später gleich einlösen konnte.

In Begleitung von Mitarbeitern des Kinder- und Jugendbüros und den betreuenden Lehrkräften ging es nach Karlsruhe zum Stadion. «Die Stimmung war großartig, im Stadion hatten wir super Plätze auf der Haupttribüne, mit Blick auf den Block der ‘Ultras’, die ihre Mannschaft bedingungslos unterstützen. Deren Choreographie und Gesänge waren schon beeindruckend. Nach einer spannenden Partie gewann der KSC schließlich mit 4:0 und kletterte in der Tabelle auf Platz zwei hoch. Nach dem Spiel gab es noch die Möglichkeit, von Spielern das ein oder andere Autogramm zu ergattern und Selfies mit ihnen zu machen», so der begeisterte Bericht der Jungengruppe.

Im Rahmen des Projekts sind noch weitere Highlights geplant, unter anderem eine Lesenacht, ein Kicker Turnier, ein Fußballspiel gegen eine andere Schule. Der Höhepunkt wird voraussichtlich am Ende des Schuljahres sein. Da ist die Gruppe «Kicken und Lesen» vom Fußballbundesligisten SC Freiburg zum zweitägigen Trainingslager «Füchslecamp» und zum Besuch eines Heimspiels eingeladen.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.