Aus dem Rathaus Baden-Baden

Radeln was das Zeug hält – Baden-Baden wieder beim Stadtradeln dabei

Radeln was das Zeug hält – Baden-Baden wieder beim Stadtradeln dabei
Foto: Archiv

Baden-Baden, 11.05.2024, Bericht: Rathaus Die Stadt Baden-Baden ist auch in diesem Jahr wieder bei der bundesweiten Kampagne Stadtradeln mit von der Partie, teilt das Rathaus mit. Im Zeitraum von 23. Juni bis 13. Juli können alle, die in Baden-Baden leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule oder Hochschule besuchen, bei der Aktion des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Nach den erfolgreichen Teilnahmen in den vergangenen Jahren hat sich die Stadt dazu entschieden, wieder an dem bundesweiten Wettbewerb teilzunehmen. In diesem Jahr findet die Aktion zeitgleich mit dem Landkreis Rastatt und umliegenden Kommunen statt. Insbesondere alltägliche Strecken wie zum Einkaufen, zur Arbeit oder zum Training, zur Schule oder zum Kindergarten, können in vielen Fällen klimafreundlich an der frischen Luft zurückgelegt werden. Bei der Aktion geht es um Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem auch darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

 

Geradelt wird in Teams und jeder kann ein Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Die gefahrenen Radkilometer können ab dem 23. Juni im Online-Radelkalender oder per kostenfreier Stadtradeln-App getrackt oder eingetragen werden. Erneut bietet die Stadt während des Kampagnenzeitraums allen Bürgern die Meldeplattform «RADar!» an. Mit diesem Werkzeug haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder per App, die Kommunalverwaltung auf gefährliche Stellen im Radverkehr aufmerksam zu machen.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.stadtradeln.de/baden-baden möglich. Weitere Informationen finden Interessierte ebenfalls auf dieser Seite oder erhalten sie bei dem städtischen Ehrenamtsbeauftragten und Stadtradeln-Koordinator, Daniel Schnurr, Rufnummer 07221 93-20053, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Im Rahmen des Wettbewerbs wird explizit für Schulen (nicht Hochschulen), erstmalig in Baden-Württemberg, das Schulradeln angeboten. Die gesammelten Radkilometer des Schulradelns werden auch der Kommune gutgeschrieben. Schulen können sich online anmelden. Alle Informationen zum Schulradeln gibt es unter www.stadtradeln.de/schulradeln-bw.

Oberbürgermeister Dietmar Späth hofft auf eine rege Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger sowie der Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Die Stadt Baden-Baden nimmt zum siebten Mal an der Kampagne teil. Trotz des regnerischen Wetters konnten im vergangenen Durchlauf konnte sich die Bilanz durchaus sehen lassen: 2023 sind über 1000 aktive Radelnde in 46 Teams an den Start gegangen. Mit insgesamt 207.605 Kilometern konnte Baden-Baden auch im bundesweiten Ranking mit dem herausragenden Ergebnis glänzen.




Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.