Anzeige

Aus der Staatsanwaltschaft Baden-Baden

Staatsanwaltschaft Baden-Baden erhebt Anklage gegen Asylbewerber - Sexueller Übergriff in Parkgarage

Staatsanwaltschaft Baden-Baden erhebt Anklage gegen Asylbewerber - Sexueller Übergriff in Parkgarage
Foto: goodnews4-Archiv

Baden-Baden, 09.11.2018, Bericht: Staatsanwaltschaft Am 15. Oktober 2018 hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden Anklage zum Schöffengericht Baden-Baden gegen einen 31jährigen gambischen Asylbewerber erhoben.

Dem Angeklagten, dessen Identität unklar ist, wird zur Last gelegt, Anfang September 2018 in der Parkgarage beim Festspielhaus in Baden-Baden eine Frau erst aufdringlich angegangen und dann sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen zu haben, was den Vorwurf der versuchten sexuellen Nötigung begründet. Der Geschädigten, die mit dem Mobiltelefon Hilfe habe herbeirufen wollen, habe er mit Gewalt das Handy weggenommen, so dass er sich auch wegen Raubes verantworten muss. Die Frau und ein männlicher Helfer, der sich dem Angeklagten entgegengestellt habe, seien bei dem Handgemenge verletzt worden, so dass der Tatvorwurf auch auf Körperverletzung lautet.

Der Angeklagte wurde noch am Tattag festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Ein Hauptverhandlungstermin wurde vom Schöffengericht Baden-Baden noch nicht bestimmt.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.