Anzeige

Aus dem Rathaus Gernsbach

Stadtarchiv erhält Nachlass von Heimatforscher – „Es geht leider vieles über die Generationen hinweg verloren“

Stadtarchiv erhält Nachlass von Heimatforscher – „Es geht leider vieles über die Generationen hinweg verloren“
Ortsvorsteher Walter Schmeiser (links) und Jürgen Götz studieren eine der Akten aus dem Nachlass von Lorenz Götz. Foto: Stadt Gernsbach

Gernsbach, 21.12.2018, Bericht: Rathaus Das Stadtarchiv Gernsbach hat den schriftlichen Nachlass des früheren Obertsroter Ratschreibers Lorenz Götz (1921–1982) übernommen. Es handelt sich um 36 Aktenordner und vier weitere Kartons mit Unterlagen zur Historie insbesondere von Obertsrot, Hilpertsau und Reichental.

«Es ist eine wahre Fundgrube zur Ortsgeschichte», erklärt Stadtarchivar Wolfgang Froese nach einer ersten Sichtung des umfangreichen Materials. Götz hatte als Heimatforscher und Betreuer des Gemeindearchivs Obertsrot jahrzehntelang zu lokalgeschichtlichen Themen gearbeitet. Neben eigenen Manuskripten umfassen die Unterlagen zahlreiche Aktenauszüge, genealogische Übersichten, Pläne, Bilder, Zeitungen und weitere Druckschriften sowie auch originale historische Dokumente.

«Es ging mir darum, dieses Ergebnis der intensiven Beschäftigung meines Vaters mit der Heimatgeschichte der Nachwelt zu erhalten», begründet dessen Sohn Jürgen Götz seinen Entschluss, den Nachlass dem Stadtarchiv anzubieten. «Hier wird der Bestand geordnet und erschlossen und künftig kann jedermann darauf zugreifen», begrüßt Froese diese Entscheidung, die er als vorbildhaft würdigt. Froh zeigt sich auch der Ortsvorsteher von Obertsrot, Walter Schmeiser, der die in zehn Kisten verpackten Unterlagen persönlich in das Stadtarchiv transportiert hat. «Es geht leider vieles über die Generationen hinweg verloren», stellt er fest, «umso wichtiger ist es, dass solche Dinge wie in diesem Fall erhalten bleiben».


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.