Anzeige

Am 12. Oktober

5. Merkurlauf und der Lohn für die Strapazen – Atemberaubender Blick vom Merkur – Anmeldungen jetzt möglich

5. Merkurlauf und der Lohn für die Strapazen – Atemberaubender Blick vom Merkur – Anmeldungen jetzt möglich
Das Ziel am Gipfel des Merkurs. Foto: Matthias Altenau

Baden-Baden, 11.06.2019, Bericht: Redaktion Im Herbst ist der Merkur wieder das Ziel für viele Läuferinnen und Läufer. Am 12. Oktober startet der 5. Merkurlauf an der Talstation der Merkurbahn, führt raus bis zur Nachtigall und ab dann bergauf bis zum Aussichtsturm auf dem Merkur.

9,5 Kilometer und gut 420 Höhenmeter sind zu 100 Prozent auf Waldwegen zu absolvieren. Als Belohnung für die Strapazen wartet auf die Bergläufer der atemberaubende Blick vom Merkur auf das Umland und die Abfahrt mit der Bergbahn.

«Am Gesamtkonzept haben wir praktisch nichts verändert. Wir sind Gäste im Wald, betont Initiator Peter Kaiser. Wie gewohnt, wird das Ganze ohne Lärm und großen Trubel stattfinden. Der Lauf passt sich der besonderen Umgebung und der wundervollen Stimmung im Merkurwald an. Alle sollen ruhig und ganz entspannt die Natur in vollen Zügen genießen. Und genau diese Besonderheit des Laufs wurde von den internationalen Teilnehmern im vergangenen Jahre so gelobt. Der Lauf ist durchaus sportlich ambitioniert, jedoch ebenso für Berglauf-Einsteiger gut geeignet», schreibt Merkurlauf-Initiator Peter Kaiser in seiner Ankündigung für den diesjährigen Lauf auf den Baden-Badener Hausberg.

Mit dem Lauf möchten die Verantwortlichen auch einen Beitrag zur Sportförderung in der Region leisten. Ein Teil der Startgebühren wird der Sportstiftung Henn gespendet. Anmeldungen sind ab sofort unter www.merkurlauf.de und www.laufwelt.de möglich.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.