Anzeige

Grenke-Hauptversammlung in Baden-Baden

Grenke mit Bestmarken bei Neugeschäft und Gewinn – Zufriedene Aktionäre: Dividende um 14 Prozent erhöht – Vier neue Aufsichtsräte bei Hauptversammlung gewählt

Grenke mit Bestmarken bei Neugeschäft und Gewinn – Zufriedene Aktionäre: Dividende um 14 Prozent erhöht – Vier neue Aufsichtsräte bei Hauptversammlung gewählt
Foto: goodnews4-Archiv

Baden-Baden, 15.05.2019, Bericht: Grenke Die diesjährige Hauptversammlung der Grenke AG stand im Zeichen des erfolgreichen Geschäftsjahres 2018. Die anwesenden Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten, die zur Beschlussfassung vorlagen, mit großer Mehrheit zu.

Auch gaben sie ihr Einverständnis zum Gewinnverwendungsvorschlag. Mit dem Beschluss der Hauptversammlung über die Erhöhung der Dividende von 0,70 Euro im Vorjahr auf 0,80 Euro je Aktie hält die Gesellschaft an ihrer Dividendenkontinuität der letzten Jahre fest: Die Ausschüttung wurde somit zum neunten Mal in Folge angehoben. Der verbleibende Bilanzgewinn wird erneut auf neue Rechnung vorgetragen und zur Unterlegung des anhaltenden Wachstumskurses mit zusätzlichem Eigenkapital im Unternehmen belassen. Den Mitgliedern von Vorstand und Aufsichtsrat wurde für das Geschäftsjahr 2018 wieder Entlastung erteilt. Zum Abschlussprüfer für das laufende Geschäftsjahr wurde die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bestellt.

Mit Beendigung der Hauptversammlung endete die Amtszeit der Aufsichtsratsmitglieder Tanja Dreilich, Ljiljana Mitic, Florian Schulte und Erwin Staudt. Aus dem Gremium scheiden Tanja Dreilich und Erwin Staudt aus. aus. Die Hauptversammlung verabschiedete Tanja Dreilich und Erwin Staudt mit großem Dank. Als ihre Nachfolger neu in das Gremium gewählt wurden Claudia Krcmar und Heinz Panter. Wiedergewählt wurden Frau Ljiljana Mitic und Herr Florian Schulte. Die Aktionäre gaben ebenfalls ihre Zustimmung zur Anpassung der Aufsichtsratsvergütung und der entsprechenden Satzungsänderung sowie zur Erteilung einer Ermächtigung zur Ausgabe von Options- und/oder Wandelschuldverschreibungen und zum Ausschluss des Bezugsrechts, der Schaffung eines neuen bedingten Kapitals (Bedingtes Kapital 2019) und der entsprechenden Satzungsänderung.

Die Vorstandsvorsitzende Antje Leminsky hob in ihrer Rede vor den versammelten Aktionärinnen und Aktionären sowie Gästen die Erfolge des zurückliegenden Geschäftsjahres hervor, das erneut von Bestmarken bei Neugeschäft und Gewinn geprägt war. Sie gab darüber hinaus eine Prognose für das laufende Jahr und zeigte sich dabei insgesamt sehr zuversichtlich: «Vor dem Hintergrund des erfolgreichen letzten Geschäftsjahres rechnen wir mit einer Zunahme des Neugeschäfts im Bereich Leasing von 14 Prozent bis 19 Prozent und im Bereich Factoring von rund 25 Prozent. Nicht zuletzt dank der erfreulichen Entwicklung im ersten Quartal 2019 sind wir für die Erreichung dieser Ziele sehr gut aufgestellt. Mit einem anhaltend hohen Wachstum bei Neugeschäft und Gewinn sowie weiteren Zellteilungen werden wir unsere Wachstumsstrategie engagiert weiterverfolgen.»

Rund 400 Anteilseigner waren bei der diesjährigen Hauptversammlung anwesend. Zum Zeitpunkt der Abstimmung lag die Präsenz bei 78,16 Prozent. Zur Hauptversammlung hatte das Unternehmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler eingeladen. Anwesend waren die Gewinner des Planspiels Börse der Sparkasse Baden-Baden-Gaggenau und die Schülerinnen und Schüler des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums Baden-Baden im Rahmen der bestehenden Kooperation «Wirtschaft macht Schule».


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.