Logo goodnews4Plus

goodnews4-Talk: Christian Frietsch im Gespräch mit Werner Schineller, Oberbürgermeister a.D. Speyer

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 08.02.2020 Außer den Grünen lauschten am Mittwochabend im Badischen Hof die Vertreter aller im Gemeinderat vertretenen Parteien den Worten des ehemaligen Speyerer Oberbürgermeisters Werner Schineller, CDU, der den Bau der Synagoge in Speyer begleitete und auf die Bedeutung der Synagogen, auch im Kampf gegen den Antisemitismus, einging. «An diesem Tag hatten 6.000 Menschen die Synagoge besucht», erinnert sich Werner Schineller an die öffentliche Wirkung, mit der die neue Synagoge in Speyer angenommen worden wurde. «Wo baut man die neue Synagoge? Wie kann man das machen?» Zur Aufzeichnung des goodnews4-Talks waren Mitglieder der jüdischen Gemeinden aus Baden-Baden, Mannheim und Freiburg gekommen. Unter ihnen Alisa Erlich, Ehefrau von Manfred Erlich, der verstorbene Initiator der Synagoge Speyer, und Francois Blum, Sprecher der Nachkommen der Mitglieder der damaligen israelitischen Gemeinde Freiburgs. Unter den 50 geladenen Gäste waren auch die Baden-Badener Pfarrer Michael Teipel und Hans-Ulrich Carl.