Logo goodnews4Plus

Zweifel an Eigentumsrechten des alten Synagogengrundstücks | Francois Blum

Francois Blum, Sprecher der Nachkommen der Überlebenden der damaligen israelitischen Gemeinde Freiburg

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/f_blum_150219_02.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 07.03.2019 Das offizielle Baden-Baden hat bisher die Synagogenfrage nicht in die Öffentlichkeit getragen. Die Anfrage der Juden an das Baden-Badener Rathaus nach einer Unterstützung bei der Grundstücksuche wurde mit einer Absage der Oberbürgermeisterin erledigt. goodnews4.de berichtete. Auch mit der religiös und historisch begründeten Forderung der Juden nach einem würdevollen Umgang mit dem alten Synagogengrundstück befasste sich ein großer Teil der Kommunalpolitiker mit Rücksicht auf die Eigentümer lieber nicht. Rechtlich könnte der Fall nun möglicherweise eine Wende nehmen. In einem goodnews4-O-TON-Interview vertritt Francois Blum, Sprecher der Nachkommen der Überlebenden der damaligen israelitischen Gemeinde Freiburg, die Auffassung, dass «das Gelände der alten Synagoge in Freiburg und das Gelände der alten Synagoge in Baden-Baden nicht den offiziellen Eigentümer oder Eigentümerin heute gehört».