Logo goodnews4Plus

Gefährliche Körperverletzung

Baden-Badener AfD-Stadtratskandidat Arpaschi niedergestochen – Keine Erkenntnisse zu politischen Motiven – Polizei Karlsruhe: "Zivilrechtliche Auseinandersetzung" – "Beschuldigter auf freien Fuß entlassen"

Baden-Badener AfD-Stadtratskandidat Arpaschi niedergestochen – Keine Erkenntnisse zu politischen Motiven – Polizei Karlsruhe: "Zivilrechtliche Auseinandersetzung" – "Beschuldigter auf freien Fuß entlassen"
Alexander Arpaschi, AfD-Stadtratskandidat bei der Kommunalwahl 2019, wurde bei einem Angriff schwer verletzt. Fotos: Archiv/Privat

Bild Christian Frietsch Bericht von Christian Frietsch
23.11.2020, 00:00 Uhr



Baden-Baden/Karlsruhe Nach Angaben des Polizeipräsidiums Karlsruhe kam es am Dienstag vergangener Woche in Karlsruhe-Durlach morgens gegen 10.30 Uhr zu einer «gefährlichen Körperverletzung». Bei der Auseinandersetzung wurde nach goodnews4-Informationen der Baden-Badener Alexander Arpaschi, AfD-Stadtratskandidat bei der Kommunalwahl 2019, niedergestochen und schwer verletzt.

Seine Stichverletzungen wurden in einem Karlsruher Krankenhaus behandelt.

Der mutmaßliche 23-jährige Täter konnte nach Angaben der Polizei festgenommen werden. Auf goodnews4-Anfrage erklärte das Polizeipräsidium Karlsruhe, dass «der Beschuldigte nach der vorläufigen Festnahme und den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen» worden sei. Zur Frage, ob die politische Gesinnung des Opfers und die Herkunft des mutmaßlichen Täters bei der Tat eine Rolle gespielt haben könnten, erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums, dass dazu keine «weitergehenden Erkenntnisse» vorliegen und es sich um eine «zivilrechtliche Auseinandersetzung» gehandelt habe.

Nach goodnews4-Informationen handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen syrischen Staatsbürger. «Über den Beschuldigten liegen bereits polizeiliche Erkenntnisse vor», erklärte die Polizei gegenüber goodnews4.de. Zu Tathintergründen und Tathergang hieß es im Polizeibericht: «Aufgrund angeblich vorhergegangener sexueller Anspielungen eines 23-Jährigen gegenüber einer weiblichen Mitbewohnerin und bereits bestehender Mietstreitigkeiten, stattete der Hauseigentümer gemeinsam mit zwei weiteren Personen einen Besuch in der Wohngemeinschaft ab. Als der Hauseigentümer dem jungen Mann die Kündigung aussprechen wollte, ergriff der 23-Jährige einen bislang unbekannten Gegenstand und verletzte den Hauseigentümer am Arm. Dieser trug Schnittverletzungen davon und wurde in ein Krankenhaus verbracht.»

Im Jahr 2019 war Alexander Arpaschi als Kandidat der AfD bei den Wahlen für den Gemeinderat in Baden-Baden angetreten und hatte mit dem vierten Platz den Einzug in den Baden-Badener Gemeinderat knapp verpasst. Mit Kurt Hermann, Joachim Kuhs und Marin Kühne zogen drei Kandidaten für die AfD in den Gemeinderat ein. Derzeit ist Alexander Arpaschi im Europäischen Parlament für den Europaabgeordneten Joachim Kuhs in Brüssel und Strasbourg tätig. Daneben arbeitet Alexander Arpaschi als Hausverwalter. In diesem Zusammenhang steht die Auseinandersetzung vom Dienstag letzter Woche, die sich in einer Wohngemeinschaft in Karlsruhe-Durlach abgespielt hat.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die wichtigsten Nachrichten-Headlines von goodnews4 kostenlos als Push-Nachricht direkt auf das Smartphone mit der goodnews4.deApp.
goodnews4App im Play Store unter play.google.com.