Logo goodnews4Plus

Bundestagswahl 2021

Nur 157 von 1.855 CDU-Mitgliedern bei der Nominierung des CDU-Bundestagskandidaten – Umstrittener Kai Whittaker wieder nominiert

Nur 157 von 1.855 CDU-Mitgliedern bei der Nominierung des CDU-Bundestagskandidaten – Umstrittener Kai Whittaker wieder nominiert
Kai Whittaker kann bei der Bundestagswahl 2021 wieder für die CDU im Wahlkreis Rastatt antreten.

Bild Christian Frietsch Bericht von Christian Frietsch
26.06.2020, 00:00 Uhr



Baden-Baden Im Rantastic in Baden-Baden-Haueneberstein fand sich gestern Abend nur ein vergleichsweise kleines Häufchen von 157 der insgesamt 1.852 stimmberechtigten CDU-Mitglieder ein, um den einzigen Kandidaten des Bundestagswahlkreis 273 Rastatt für die kommende Bundestagswahl zu wählen.

Schließlich reichten dem umstrittenen Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker 138 Stimmen, 89 Prozent, der stimmberechtigten Anwesenden, um bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 anzutreten.

17 Anwesende hatte mit nein gestimmt, zwei Enthaltungen wurden gemeldet. Bei allen zurückliegenden Bundestagswahlen wurden im Wahlkreis für Baden-Baden und dem Landkreis Rastatt immer die CDU-Kandidaten gewählt. Kurios ist, das wie in diesem aktuellen Fall wohl letztlich erneut gut 100 CDU-Mitglieder den CDU-Bundestagsabgeordneten in den Bundestag bringen. Ob diesmal die Bundestagswahl nur eine Formsache sein wird, bleibt abzuwarten. Eine Reihe von Eskapaden hatten Whittaker auch in den eigenen Reihen in Bedrängnis gebracht. Zuletzt bezweifelten eigene Parteimitglieder seine Eignung als Abgeordneter. goodnews4.de berichtete. In den Räumen der Jüdischen Gemeinde verwies er, ohne Hausrecht, eingeladene Medienvertreter des Raumes. Der CDU-Kreisvorsitzende entschuldigte sich für das Verhalten von Whittaker. goodnews4.de berichtete. Bei einem Besuch des damaligen Finanzministers Schäuble, behauptete sein Büro ein Interview mit dem CDU-Kollegen sei nicht möglich. Eine direkte Anfrage beim Ministerium ergab eine andere Sachlage. goodnews4.de berichtete.


















Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.