Logo goodnews4Plus

Aus dem goodnews4-Archiv

HEUTE GENAU VOR DREI JAHREN: Baden-Badener Weststadt wird Problemlöser der Innenstadt – Stadtrat Schmoll: „Riesige Asphaltfläche aus allerletztem Rest der Fürstenbergallee“

HEUTE GENAU VOR DREI JAHREN: Baden-Badener Weststadt wird Problemlöser der Innenstadt – Stadtrat Schmoll: „Riesige Asphaltfläche aus allerletztem Rest der Fürstenbergallee“
Die prächtige Fürstenbergallee musste in den autogläubigen 60er Jahren dem Autobahnzubringer weichen. Foto: Archiv

Baden-Baden, 24.01.2023, Bericht: Redaktion Was war heute vor drei Jahren? Die Schnelligkeit, mit der das Leben vergeht, ist eine Erfahrung, die man gleich nach den Kindertagen macht. «Ach ja, das ist schon wieder drei Jahre her», werden Sie vielleicht sagen, wenn Sie diesen Bericht lesen, den wir vor genau drei Jahren als Aufmacher veröffentlicht haben – vor dem Krieg in der Ukraine und vor der Energiekrise. Viel Spaß bei dieser ganz kleinen Zeitreise.

Baden-Badener Weststadt wird Problemlöser der Innenstadt – Stadtrat Schmoll: „Riesige Asphaltfläche aus allerletztem Rest der Fürstenbergallee“

Baden-Baden, 24.01.2020, 00:00 Uhr, Kommentar: Christian Frietsch Es war in den sechziger Jahren eine der städtebaulichen Tragödien in Baden-Baden. Die prächtige Fürstenbergallee in der Baden-Badener Weststadt musste in den autogläubigen sechziger Jahren unter der Ägide des damaligen Oberbürgermeisters Ernst Schlapper dem Autobahnzubringer weichen. Neben der Lichtentaler Allee und der Kaiserallee war die dritte große Allee das stimmungsvolle Entree Baden-Badens gewesen.

Der Autobahnzubringer hat diesem Teil der Weststadt bis heute ein seelenloses Vorstadtgesicht gegeben. Den Preis haben die Anwohner zu bezahlen. Nicht etwa ein dem Stadtbild angemessener Rückbau der Fürstenbergallee schwebt dem Baden-Badener Rathaus nun vor. Es soll noch schlimmer kommen.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.