Logo goodnews4Plus

Gericht will Gutachten einholen

Keine gütliche Einigung vor dem Landgericht Karlsruhe für Baden-Badener Baufirma Weiss - Möglicherweise untaugliche oder umweltschädliche Füllstoffe in Ettlingen verwendet

Keine gütliche Einigung vor dem Landgericht Karlsruhe für Baden-Badener Baufirma Weiss - Möglicherweise untaugliche oder umweltschädliche Füllstoffe in Ettlingen verwendet
Wie im Fall Ötigheim muss sich die Baufirma Weiss auch Vorwürfen erwehren, in Ettlingen nicht taugliche oder umweltschädliche Füllstoffe auf einer Baustelle verwendet zu haben.

Baden-Baden, 07.07.2018, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Wie es mit der Auftragslage des in die Schlagzeilen geratenen Baden-Badener Bauunternehmen Weiss steht, ist nicht bekannt. Vor verschiedenen Gerichten hat das Unternehmen aber alle Hände voll zu tun. In Baden-Baden ermittelt die Staatsanwaltschaft seit einem dreiviertel Jahr wegen illegaler Preisabsprachen und Korruption. Ausgelöst wurden diese durch Recherchen und Berichte von goodnews4.de. goodnews4.de berichtete.

Oliver Weiss, Prokurist der Firma, ist in Baden-Baden als Stadtrat für die CDU tätig, aus dem Bauausschuss ist er aber inzwischen ausgeschieden. Gestern stand in einem anderen Fall ein Termin vor dem Landgericht in Karlsruhe an, bei dem die Baden-Badener Baufirma allerdings als Kläger auftritt.

Die Firma Weiss klagt gegen die Stadt Ettlingen wegen eines «Werkvertrags» und «Zahlung von Werklohn». Aktenzeichen 21O71/17. Die Stadt Ettlingen wirft der Firma Weiss vor, nicht taugliche oder umweltschädliche Füllstoffe auf einer Baustelle verwendet zu haben. goodnews4.de berichtete. Auch ein Richterwechsel hatte das Verfahren in die Länge gezogen, eine neue Richterin hatte sich erst in den Fall einarbeiten müssen. Der nun gestern am Landgericht angesetzte Termin kam nach Auskunft des Landgerichts Karlsruhe nicht zu Stande, da sich die beiden Parteien nicht gütlich einigen wollten. Das Landgericht kündigte gegenüber goodnews4.de an, dass ein Gutachten eingeholt werden soll. Derzeit würden allerdings noch Fristen für Stellungnahmen laufen, erst wenn diese eingegangen seien, werde entschieden zu was Beweis erhoben und was für ein Gutachten eingeholt werde, heißt es vom Karlsruher Landgericht.

In einem weiteren, vom Baden-Badener Leopoldsplatz abgekoppelten Fall sind ähnliche Vorwürfe laut geworden. Auf dem Grundstück eines Mitglieds des Ötigheimer Gemeinderats soll die Firma Weiss in großem Stil Material, möglicherweise sogar belastetes Material entsorgt haben. Angeblich soll zunächst mit schätzungsweise 400 Lastwagenladungen Kies angebaut worden sein. Als Tarnung soll der Bau einer von der Stadt Rastatt genehmigten landwirtschaftlichen Maschinenhalle gedient haben. goodnews4.de berichtete. Der Fall in Ettlingen dürfte wie der Fall Leopoldsplatz in Baden-Baden und die «Kies-Affäre» von Ötigheim noch Wochen und Monate dauern. Erst in etwa vier Wochen könne über den weiteren Gang des Verfahrens Auskunft gegeben werden, teilte das Landgericht Karlsruhe zum Fall in Ettlingen mit.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!