Logo goodnews4Plus

Internationales Treffen der Burschenschaften in Colmar

Rechtsradikales Gipfeltreffen ab heute im Elsass – Deutsche und österreichische Burschenschaften treffen sich an den Pogrom-Gedenktagen

Rechtsradikales Gipfeltreffen ab heute im Elsass – Deutsche und österreichische Burschenschaften treffen sich an den Pogrom-Gedenktagen
Im idyllischen Colmar treffen sich am Wochenende die Burschenschaften. Foto: goodnews4-Archiv

Colmar/Baden-Baden, 08.11.2019, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Ausgerechnet an diesem Wochenende, an welchem dem Pogrom vom 9. und 10. November 1938 gedacht wird, halten die deutschen und österreichischen Burschenschaften ihre sogenannte Verbandstagung heute bis zum Sonntag im Elsass ab. An der Gesinnung der deutschen und österreichischen Burschenschaften gibt es Zweifel, der Verfassungsschutz überprüft zwei Burschenschaften, obwohl sich diese Vereinigungen ausdrücklich den «demokratischen Grundwerten» verpflichtet sehen, wie es auf einer Homepage der Organisation heißt.

Gegenüber goodnews4.de erklärte Georg Spielberg, Sprecher des Verfassungsschutzes des Landes Baden-Württemberg, dass der Verfassungsschutz des Landes Baden-Württemberg nur in Baden-Württemberg tätig werden könne und nicht für das Ausland zuständig sei. Zudem dürfe er bei derartigen Veranstaltungen keine Informationen weitergeben, da dies operativ und er der Geheimhaltung verpflichtet sei.

Das Treffen, zu dem angeblich mehrere hundert Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und Gäste aus anderen Ländern erwartet werden, steht nach goodnews4-Informationen unter dem Motto «Fortbestand des Deutschen Volkes in einer multikulturellen Mehrheitsgesellschaft». Neben dem Veranstaltungsort Colmar sollen auf im elsässischen Ort Husseren-Les-Châteaux Zusammentreffen stattfinden. Angekündigt wird die Veranstaltung unter anderem auf der Homepage der Burschenschaft München. Seit Anfang 2019 fungiert die Freiburger Burschenschaft Saxo-Silesia als Vorsitzende der Deutschen Burschenschaft. Die herausragende Rolle der badischen Burschenschaften wird durch die Burschenschaft Tuiskonia Karlsruhe dokumentiert, die Im Januar 2020 den Vorsitz übernehmen soll.

Für die Organisation der «internationalen» Veranstaltung im Elsass ist die Freiburger Saxo-Silesia verantwortlich. Auf dem Programm stehen Vorträge, eine Podiumsdiskussion, eine Stadtführung in Colmar und eine interne Sitzung des «Verbandsrats». Der Veranstaltungsort im Elsass dürfte aus taktischen Gründen gewählt worden sein, möglicherweise um dem öffentlichen Fokus in Deutschland zu entgehen.

Als Referenten der «Verbandstagung» sollen drei angebliche Mitglieder der AfD auftreten. Unter anderen Dimitrios Kisoudis, der in Freiburg studierte. Bekannt wurde er durch Publikationen in rechten Verlagen. Als Referent von Marcus Pretzell sammelte er im Europäischen Parlament Erfahrung ist seit 2017 Referent des AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Hess. Dimitrios Kisoudis soll im Elsass angeblich zum Thema «Staat und Volk im Lauf der Zeit» referieren. Im Ankündigungstext seines Vortags soll er den Verlust der «Nation» durch Migration beklagen. Weiterer Referent ist Jens Lange, er kommt aus Questenberg im Südharz und trat im Jahr 2016 in die AfD ein. Er publizierte unter Pseudonym in rechtsradikalen Zeitschriften wie «Compact» und «Tumult». Er ist seit 2017 für die AfD-Bundestagsfraktion und für den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann tätig. Weiterer Redner ist der Freiburger AfD-Stadtrat Dubravko Mandic, der als rechtsradikaler Burschenschafter gilt und nach internen Konflikten von seiner Burschenschaft Saxo-Silesia Freiburg ausgeschlossen worden war, sich jedoch erfolgreich wieder einklagte. Unter seiner Regie wurde die Junge Alternative gegründet deren Gründungsfeier im Haus der Saxo-Silesia auf dem Freiburger Lorettoberg stattfand. Mandic soll angeblich über die «Ethnogenese der Serben, Kroaten und Bosnier unter der Einwirkung der türkischen Herrschaft» referieren und Angst vor einer «Islamisierung» schüren.

www.mb-alemannia.de
www.spiegel.de


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!