Anzeige

Strasbourger bei Protesten in Paris verletzt - Proteste gegen Macron auch in Strasbourg - Gelbe Westen schwappen auch nach Deutschland

Strasbourg, 04.12.2018, Bericht: Redaktion Auch in Strasbourg waren nach Angaben der elsässischen Tageszeitung Dernière Nouvelle d´Alsace rund 600 Demonstranten der Bewegung der «Gilet Jaune» − übersetzt «Gelbe Westen» − auf der Straße.

Mit der Polizei war es zu Konflikten gekommen, weil der sich der Demonstrationszug auf einer angeblich nicht erlaubten Strecke bewegt habe. Auch aus anderen elsässischen Städten waren Protestveranstaltungen gemeldet worden. An der Europabrücke schwappte die Protestbewegung auch auf deutsches Gebiet über, etwa 20 Protestler hatten sich dort auf Initiative eines AfD-Politikers eingefunden. Von Ausschreitungen ist nichts bekannt.

Bei den schweren Ausschreitungen in Paris gegen die Politik von Emmanuel Macron wurde auch ein Bürger aus Strasbourg verletzt. Von insgesamt 110 Verletzten sprach die Polizei beim den Ausschreitungen in der französischen Hauptstadt, wo es Schäden in Millionenhöhe gegeben hatte. Die Proteste hatten sich ursprünglich nur gegen die Erhöhung der Kraftstoffpreise gerichtet, uferten dann aber aus auf die gesamte Reformpolitik von Präsident Macron.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.