Anzeige

Weiter in Amazon-Bestsellerliste

Rabiate Töne wegen „Die Bussi-Bussi-Gesellschaft im Baden-Badener Rathaus“ – „Zieh Dich warm an“

Rabiate Töne wegen „Die Bussi-Bussi-Gesellschaft im Baden-Badener Rathaus“ – „Zieh Dich warm an“
„Zieh Dich warm“, heißt es in einem handschriftlichen Schreiben an den Autor des Buches „Die Bussi-Bussi-Gesellschaft im Baden-Badener Rathaus“.

Baden-Baden, 15.05.2019, Bericht: Redaktion Seit zwei Wochen wird das Ende April erschienene Buch «Die Bussi-Bussi-Gesellschaft im Baden-Badener Rathaus» in der Amazon-Bestsellerliste «Public Affairs» auf den vorderen Plätzen geführt. Gestern erneut auf Platz 1 des stündlich aktualisierten Rankings. Das Buch löst nicht nur Zustimmung aus.

In einem Kommentar auf der Bestsellerliste beklagt ein Kommentator als Manko, dass in dem Buch «kopierte Berichte aus goodnews4.de» abgedruckt seien. Zu diesem Kopien gehören unter anderem die falschen eidesstattlichen Erklärungen von Baden-Badener Stadträten zu Gunsten eines Stadtrates der Freien Wähler. Auch rabiate Stimmen richten sich an den Autor. «Zieh Dich warm an», heißt es in einem handschriftlichen Schreiben, verbunden mit der Prognose zu den Ermittlungen zur Leo-Affäre: «Nix kommt dabei raus.»

Einen Meinungsboden für den Umgang mit der Leo-Affäre und den kritischen Medien hatte Anfang des Jahres die Baden-Badener Oberbürgermeisterin Margret Mergen angeboten. Bei der Verabschiedung des Stadtrates Oliver Weiss, damals CDU-Stadtrat und weiterhin Prokurist der Baufirma Weiss, gab die Oberbürgermeisterin ihrem Parteikollegen lobend mit auf den Weg, dass er sich von den Medien nicht habe ins «Bockshorn» jagen zu lassen. goodnews4.de berichtete.

Das Buch «Die Bussi-Bussi-Gesellschaft im Baden-Badener Rathaus», 344 Seiten, Autor Christian Frietsch, 16,90 Euro, ist bei den Buchhandlungen Thalia und Straß in Baden-Baden und bei Amazon erhältlich.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.