Anzeige

Aus dem Rathaus Gaggenau

Gaggenau trauert um Andreas Heitz - Schulleiter des Goethe-Gymnasiums starb mit 57 Jahren

Gaggenau trauert um Andreas Heitz - Schulleiter des Goethe-Gymnasiums starb mit 57 Jahren
Gaggenau nimmt Abschied vom Schulleiter des Goethe-Gymnasiums Andreas Heitz. Foto: StVw

Gaggenau, 19.04.2018, Bericht: Rathaus Tief betroffen trauert die Stadt Gaggenau über den Tod von Andreas Heitz. Der 57-jährige Schulleiter des Goethe-Gymnasiums ist am 23. März plötzlich und unverhofft gestorben. Er wurde am 12. April in Rheinstetten-Mörsch beigesetzt.

«In der kurzen Zeit, die Andreas Heitz an unserem Gymnasium verbracht hat, hat er die Schule nicht nur geleitet, sondern sie auch und vor allem in ganz besonderer Weise bereichert.», fasst Oberbürgermeister Christof Florus zusammen.

Andreas Heitz hat die Grundsteine seiner Karriere bereits früh gelegt. Sein Studium auf Lehramt in Mathematik und Physik absolvierte er an der Universität Karlsruhe. Nach Stationen am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pfullingen sowie am Fichte-Gymnasium in Karlsruhe zog es ihn in die Ferne. So war Andreas Heitz etwa acht Jahre in Argentinien an der Goethe-Schule in Buenos Aires tätig. Danach zog es ihn wieder zurück in die Heimat. Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 hat er die Leitung des Goethe-Gymnasiums übernommen.

«In dieser kurzen Zeit hatte Andreas Heitz stets ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Schüler, der Eltern oder seines Kollegiums», so Christof Florus. «Aber nicht nur als Lehrer und Schulleiter, sondern auch und vor allem als Mensch war er etwas ganz Besonderes.»


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.