Anzeige

Aus dem Rathaus Gaggenau

Gaggenauer Rathaus ärgert sich über Zerstörungswut – Hoffnung auf waches Auge der Bevölkerung

Gaggenauer Rathaus ärgert sich über Zerstörungswut – Hoffnung auf waches Auge der Bevölkerung
Laternen als Zielscheibe sinnlosen Vandalismus. Foto: Stadt Gaggenau

Gaggenau, 20.06.2018, Bericht: Rathaus Ist es Langeweile oder blinde Zerstörungswut − diese Frage stellt sich die Stadtverwaltung angesichts der Tatsache, dass die Straßenlaternen bei, Annemasseplatz, gegenüber Jahnhalle, innerhalb einer Woche gleich mehrfach beschädigt wurden.

Die Verwaltung vermutet, dass die Laternen gezielt mit Steinen beworfen werden. Ein Ärgernis, meint die Pressestelle mit Blick auf den daraus entstehenden Aufwand. Denn schließlich bedeutet es jedes Mal, dass die Stadtwerke anrücken und die Lampe austauschen müssen. Und jedes Mal geht es um einige hundert Euro Schaden. Die Stadtverwaltung bittet deshalb die Bevölkerung ein waches Auge auf das Umfeld bei der Jahnhalle zu haben.

Wer etwas sieht oder gesehen hat, kann seine Beobachtung bei der Rathauspforte oder unter Telefon 07225 962-0 melden.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.