Anzeige

Aus dem Rathaus Gaggenau

Großartige Fledermäuse in Gaggenau - Kinder besuchten geheimnisvolle Jäger

Gaggenau, 05.07.2018, Bericht: Rathaus Im Zuge der Aktion «Umweltchampion» trafen sich Grundschulkinder mit den Fledermausexperten Sonja und Volker Dietrich, sowie Angelika Elsener, Mitarbeiterin der Stadt Gaggenau an einem Freitagabend im Kurpark.

Dabei erfuhren die Kinder, dass sich Fledermäuse meist von Nachtfaltern, Mücken und weiteren Kleininsekten ernähren. Sie seien nachtaktive Säugetiere, die sich je nach Art in Mauerspalten, Dachböden, Fensterläden, Baumhöhlen oder auch Nistkästen aufhalten. Sie sind für den Menschen oft unsichtbar, erklärte das Ehepaar Dietrich. Nur mit Spezialgeräten können die Schallwellen der Fledermäuse empfangen und für Menschen hörbar gemacht werden. Durch die eigenen Klickrufe jeder Fledermausart, können die geübten Naturexperten die verschiedenen Arten unterscheiden. Volker Dietrich präsentierte den Kindern eine lebendige Zweifarbenfledermaus. Ihren Namen bekam sie durch das kurzhaarige, dichte und zweifarbige Rückenfell.

Nach einem kleinen Spaziergang zum nahegelegenen Teich, konnten die Kinder bei Mondschein viele Fledermäuse beim Jagen über der Wasseroberfläche beobachten. Meist haben die Kinderaugen die kleinen Flugakrobaten vor den Erwachsenen erspäht.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.