Logo goodnews4Plus

Zukunft der Galopprennbahn Baden-Baden Iffezheim

Ringen um Rennbahn Iffezheim – Bürgermeister Christian Schmid im goodnews4-Interview – "Natürlich sind wir enttäuscht, dass nicht das persönliche Gespräch gesucht wurde"

goodnews4-LogoAUDIO anhören!
goodnews4-AUDIO-Interview von Nadja Milke mit Christian Schmid

Bild Christian Frietsch Bericht von Christian Frietsch
06.10.2020, 00:00 Uhr



Baden-Baden/Iffezheim «Die Kündigung wurde per E-Mail zugestellt und alles Weitere werden wir jetzt erstmal juristisch natürlich prüfen», fasste der Iffezheimer Bürgermeister Christian Schmid den Stand der Lage nach Kündigung des Pachtvertrages der wichtigsten deutschen Galopprennbahn im goodnews4-AUDIO-Interview zusammen. Mit Wirkung zum Jahresende hat der Rennveranstalter Baden Racing den Vertrag mit der Gemeinde gekündigt. goodnews4.de berichtete.

Im goodnews4-AUDIO-Interview hatte Andreas Jacobs zur Begründung für diesen Schritt ausführlich Stellung genommen. goodnews4.de berichtete.

Die Gemütslage als «verärgert» zu bezeichnen, sei «vielleicht ein bisschen zu hoch gegriffen», aber er sei «natürlich überrascht, dass wir einfach direkt von der Kündigung erfahren haben, ohne im Vorfeld das Gespräch mit uns gesucht zu haben». Man sei zwar telefonisch informiert worden, aber die Kündigung selber habe «zum Zeitpunkt, wo in der Presse dann über die Kündigung berichtet wurde», noch nicht vorgelegen.

Im weiteren Verlauf des Interviews ging Christian Schmid auf die Verantwortung ein, die seine Gemeinde habe, aber auch dass er «diese Pacht, die da vereinbart wurde», als «gerechtfertigt» ansehe. Der Iffezheimer Bürgermeister ging auch auf Überlegungen zu einer «unterjährigen» Nutzung der Rennbahn ein. Von dem von Andreas Jacobs angekündigten Runden Tisch erwartet Christian Schmid Gespräche für «eine zielführende Lösung für die Zukunft» und «dass wir dann ab 01.01.2021 einen Betreiber für unsere Rennbahn haben oder zumindest ein Konzept». Zur Frage, ob es denn schon einen Ersatzkandidaten für Baden Racing gebe, erklärte der Iffezheimer Bürgermeister: «Nein, das ist mit Sicherheit auch noch zu früh.»



Abschrift des goodnews4-AUDIO-Interviews mit Christian Schmid, Bürgermeister von Iffezheim:

goodnews4: Herr Schmid, die Kündigung des Pachtvertrags von Baden Racing für die Rennbahn Iffezheim ist eine schlechte Nachricht, nicht nur für Iffezheim, sondern auch für Baden-Baden und die ganze Region. Kam die Kündigung denn fristgerecht?

Christian Schmid: Ja, also die Kündigung ging bei uns ein, wurde per E-Mail zugestellt und alles Weitere werden wir jetzt erstmal juristisch natürlich prüfen, auch den Inhalt und so weiter. Da sind wir mit unserem rechtlichen Beistand in Kontakt und werden das jetzt alles mal untersuchen zunächst.

goodnews4: In einer schriftlichen Erklärung vom vergangenen Freitag haben Sie beanstandet, dass bei den letzten Begegnungen mit Verantwortlichen von Baden Racing es keinen Hinweis gegeben habe auf die bevorstehende Kündigung. Sind Sie denn verärgert? Wie ist die Stimmung zwischen Ihnen und Baden Racing?

Christian Schmid: Ja, «verärgert» ist vielleicht ein bisschen zu hoch gegriffen. Natürlich sind wir enttäuscht, dass es uns nicht im Vorfeld irgendwie angekündigt oder das persönliche Gespräch gesucht wurde. Insofern waren wir natürlich überrascht, dass wir einfach direkt von der Kündigung erfahren haben und ohne weiter im Vorfeld das Gespräch mit uns gesucht zu haben.

goodnews4: Haben Sie denn von der Kündigung aus den Medien erfahren?

Christian Schmid: Nein, es war schon so, dass über die Kündigung, oder dass die Kündigung kommen wird, darüber waren wir telefonisch informiert. Die Kündigung selber lag aber zum Zeitpunkt, wo in der Presse dann über die Kündigung gesprochen oder berichtet wurde, noch nicht vor und insofern war das für uns einfach ein bisschen überraschend dann auch.

goodnews4: Sehen Sie denn in der Kündigung von Baden Racing nur einen Warnschuss oder ist die Zukunft der Galopprennen auf der Rennbahn in Iffezheim ernsthaft in Gefahr?

Christian Schmid: Das muss man jetzt mal sehen, was die kommenden Tage und Wochen bringen. Ich glaube schon auch, wie es ja auch seitens Baden Racing kommuniziert wurde, dass da alle Beteiligten schon auch eine Lösung suchen möchten, wie es über den 31.12.2020 hinaus dann weitergeht, und auch wir wollen natürlich Teil dieser Lösung sein und können uns da auch vorstellen, dass es da weitergeht und wir wollen natürlich auch an einer Gesamtlösung im Sinne des Galopprennsports im Rahmen, sage ich mal, unserer Möglichkeiten mitarbeiten.

goodnews4: In Ihrer schriftlichen Erklärung vom Freitag liest es sich ja fast so, als würden Sie schon ohne Baden Racing planen. Sie schrieben ja, Sie sind jetzt «frei in der künftigen Gestaltung und führen Gespräche und prüfen Optionen». Gibt es denn schon einen Ersatzkandidaten für Baden Racing?

Christian Schmid: Nein, das ist mit Sicherheit auch noch zu früh. Wir sind, das habe ich auch schon mehrfach gesagt, natürlich grundsätzlich offen für alles. Wir müssen natürlich jetzt auch mal zunächst uns die Frage stellen: Was wollen wir als Gemeinde und als Eigentümer dieser Bahn? Und natürlich auch: Was stellt sich der Deutsche Galopp als Dachverband letztendlich vor und was hat auch eventuell Baden Racing noch für Zukunftspläne? Es gab ja auch in der Kündigungs-Pressemitteilung von Baden Racing ja irgendwo das Angebot, dass man bereit sei, mit uns in das Gespräch zu gehen und dem stehen wir natürlich auch offen gegenüber.

goodnews4: Das heißt, es soll definitiv weiterhin Galopprennen, Pferderennen, geben in Iffezheim?

Christian Schmid: Das ist unser Ziel. Natürlich auch, klar. Wir haben eine gewisse Verantwortung, glaube ich, für den Galopprennsport in Deutschland und jeder hat, glaube ich, das Interesse, dass es da auf dieser Bahn weitergeht. Und auch wir natürlich, wie gesagt, wir hoffen alle, dass es dahingehend eine Lösung gibt, dass es auch künftig die Meetings auf der Galopprennbahn in Iffezheim geben wird.

goodnews4: Sie sprachen aber auch von neuen Ideen in Ihrer Erklärung für die Verwendung der Rennbahn. Es gab ja schon immer die Versuche, zwischen den einzelnen Galopprennveranstaltungen die Rennbahn in irgendeiner Weise zu nutzen. Wie sehen denn diese Ideen aus?

Christian Schmid: Genau auf das zielt es eigentlich letztendlich ab, dass wir einfach, glaube ich, irgendwo uns überlegen müssen: Wie kann eine unterjährige Nutzung aussehen? Ob diese dann dauerhaft ist oder eben auch in einzelnen Veranstaltungen mündet, das muss man mal sehen. Da gibt es eben einfach verschiedenste Gedankengänge und da wurden einfach in der Vergangenheit, oder jetzt auch gerade in den letzten Tagen, gewisse Ideen an uns herangetragen. Für uns ist schon klar, dass es irgendwie in einen Einklang zu bringen ist, also sprich eine Drittnutzung oder eine unterjährige Nutzung, dann natürlich der Trainingsbetrieb, der aufrechterhalten werden soll und dann aber auch – und dafür ist die Bahn ja in erster Linie da – auch natürlich die Galopprennen abgehalten werden können. Aber wir sind schon auch der Meinung, dass man dahingehend, was diese unterjährige Nutzung anbelangt, mit Sicherheit wir das ganze Gelände noch etwas attraktiver machen können oder einfach unterjährig auch die Anlage etwas mehr zu bespielen. Wie auch immer dann da entsprechende Lösungsmöglichkeiten aussehen, aber schlussendlich muss das natürlich alles irgendwo in Einklang zu bringen sein – ich habe das eingangs gesagt – und da der Spagat geschafft werden, damit da irgendwo alle Interessen auch zufriedenstellend befriedigt werden können.

goodnews4: Was könnte denn so eine Nutzung sein? Veranstaltungen hat man ja versucht, gibt ja auch ein paar, könnte man das noch weiter ausbauen? Oder was könnte so ein Konzept sein?

Christian Schmid: Ja, gut, klar, da muss man natürlich gucken. Corona-bedingt war ja das Thema Veranstaltungen leider dieses Jahr natürlich auch traurigerweise gar nicht umzusetzen. Aber ja, konkrete Ideen, wie gesagt, da wäre es auch einfach zu früh darüber zu sprechen. Es gibt, wie gesagt, verschiedene Ansätze, die wollen wir aber erstmal alle in Ruhe prüfen, natürlich dann auch gucken, was sich da tatsächlich auch realisieren lässt, weil so einfach wird es dann auch nicht sein. Ich hatte gesagt, es muss ein Gesamtkonzept her, was dann alle Nutzungen irgendwie unter einen Hut bringen kann.

goodnews4: Andreas Jacobs hat im Interview mit goodnews4.de gesagt, dass es bereits einen Termin gibt für einen Runden Tisch mit alle Betroffenen. Was sind denn Ihre Erwartungen und Hoffnungen für dieses Gespräch bei dem Sie – davon gehen ich jetzt mal aus – dabei sein werden?

Christian Schmid: Ja, also klar, dass man eine Lösung findet, eben ein Gesamtkonzept erarbeitet, was dann die Interessenslagen letztendlich bestmöglich berücksichtigt. Wir als Gemeinde, das hatte ich auch schon an anderer Stelle erwähnt, sehen natürlich diese Pacht, die da vereinbart wurde, als gerechtfertigt an, weil sie eben damals bei Vertragsabschluss auch von allen Seiten so anerkannt wurde. Ich glaube schon, dass es auch, oder ich bin eigentlich der festen Überzeugung, dass es auch künftig eine Pacht geben muss. Insofern habe ich einfach die Hoffnung und Erwartung, dass auch das irgendwo in die künftigen Überlegungen miteinbezogen wird. Wie gesagt, Corona-bedingt wird man da immer eine Lösung finden und aus unternehmerischer Sicht ist klar, dass auch das Thema Corona dann eine Rolle spielt, aber auch da sind wir zu Entgegenkommen natürlich bereit. Insofern erwarte ich mir für diese Gespräche einfach auch eine zielführende Lösung für die Zukunft und die Tatsache, dass wir dann ab 01.01.2021 auch einen Betreiber für unsere Rennbahn haben oder zumindest ein Konzept, was dann die Rennen und möglicherweise Drittnutzungen oder unterjährige Nutzungen alles unter einen Hut bringt und damit dann das Jahr 2021 sozusagen auch hier mit den entsprechenden Meetings durchführbar ist.

goodnews4: Ich bedanke mich für das Gespräch, Christian Schmid, Bürgermeister von Iffezheim. Vielen Dank.

Christian Schmid: Danke, Frau Milke

Das Interview führte Nadja Milke für goodnews4.de.

goodnews4-LogoAUDIO anhören!
goodnews4-AUDIO-Interview von Nadja Milke mit Christian Schmid


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die wichtigsten Nachrichten-Headlines von goodnews4 kostenlos als Push-Nachricht direkt auf das Smartphone mit der goodnews4.deApp.
goodnews4App im App Store unter itunes.apple.com oder im Play Store unter play.google.com.