Geschäftsbericht 2020 des Finanzdienstleisters

Grenke AG kündigt Veröffentlichung von Konzernabschluss für 21. Mai 2021 an – Vorläufige Zahlen am 30. April 2021

Grenke AG kündigt Veröffentlichung von Konzernabschluss für 21. Mai 2021 an – Vorläufige Zahlen am 30. April 2021
Die Grenke AG wird am Freitag die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2020 veröffentlichen. Foto: Archiv

Baden-Baden, 27.04.2021, Bericht: Redaktion Die Grenke AG gab gestern in einer schriftlichen Mitteilung bekannt, dass die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft das Testat des Konzernabschlusses 2020 für den 17. Mai 2021 vorsieht.

Nach Angaben der der Grenke AG hat KPMG dies in einem Brief an den Aufsichtsrat mitgeteilt. In dem Brief bestätige KPMG, «dass die Vorlage von Prüfungsnachweisen und die Erteilung von erforderlichen Informationen im Wesentlichen erfolgt ist und derzeit von KPMG geprüft wird», heißt es in der Mitteilung der Grenke AG. «Nach der Billigung des Konzernabschlusses durch den Aufsichtsrat wird die Gesellschaft den Geschäftsbericht 2020 am 21. Mai 2021 veröffentlichen.» Damit konkretisiert der deutsche Finanzdienstleister mit Sitz in Baden-Baden die am 7. April 2021 formulierte Erwartung, das Testat des Konzernabschlusses in den kommenden Wochen zu erhalten. Wie in der Mitteilung vom 7. April 2021 ebenfalls in Aussicht gestellt, werde Grenke am 30. April 2021 vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2020 veröffentlichen.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.