Audio

Logo goodnews4Plus

SPD-Fraktionschef Hochstuhl zum alten Synagogen-Grundstück

SPD-Fraktionschef Hochstuhl zum alten Synagogen-Grundstück

Kurt Hochstuhl, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Baden-Bden

Baden-Baden, 12.09.2018 Mitten in Baden-Baden befindet sich ein städtisches Grundstück, das zumindest rechtlich geeignet wäre, dies der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden als Bauplatz zum Bau einer neuen Synagoge anzubieten. Dies bestätigt SPD-Fraktionschef Kurt Hochstuhl im goodnews4-O-TON-Interview.

Logo goodnews4Plus

Brandbrief an OB Mergen zur Sicherheit in Baden-Baden | Ansgar Gernsbeck

Brandbrief an OB Mergen zur Sicherheit in Baden-Baden | Ansgar Gernsbeck

Ansgar Gernsbeck, CDU-Fraktionsvorsitzender Ansgar Gernsbeck

Baden-Baden, 11.09.2018 Nach einem offenen Brief besorgter Bürger zur angespannten Verkehrslage in Baden-Baden hat Oberbürgermeisterin Mergen nun auch noch einen brisanten Brandbrief ihres Parteikollegen und CDU-Fraktionschefs Ansgar Gernsbeck auf dem Schreibtisch, der sich mit der Sicherheitslage in Baden-Baden befasst.

Logo goodnews4Plus

CDU-Fraktionschef Gernsbeck zur Synagogen-Standort-Frage

CDU-Fraktionschef Gernsbeck zur Synagogen-Standort-Frage

Ansgar Gernsbeck, CDU-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Baden-Baden

Baden-Baden, 08.09.2018 Eigentlich schien alles recht bequem für die verantwortlichen Kommunalpolitiker in Baden-Baden. Die zuständigen Gremien der Juden hatten sich im letzten Jahr für den Erwerb eines Grundstücks in der Fürstenbergallee am Autobahnzubringer entschieden, um dort ihre neue Synagoge zu bauen. Damit schienen alle Diskussionen um den Standort für eine neue Synagoge vom Tisch. Im goodnews4-O-TON-Interview mit Ansgar Gernsbeck wird deutlich, dass manche Baden-Badener Kommunalpolitiker weder über den aktuellen Stand zum Thema noch über Ursache und Wirkung im Bilde sind.

Logo goodnews4Plus

FDP-Stadtrat Rolf Pilarski zur Synagogen-Absage

FDP-Stadtrat Rolf Pilarski zur Synagogen-Absage

Rolf Pilarski, Sprecher der FDP-Gruppe im Gemeinderat Baden-Baden

Baden-Baden, 06.09.2018 Nach einem O-TON-Interview, das goodnews4.de am Dienstagabend mit Rolf Pilarski führte, formulierte der FDP-Stadtrat noch am gleichen Abend eine schriftliche Anfrage an die Baden-Badener Oberbürgermeisterin. In vier Fragen fordert der Stadtrat Aufklärung zu den Umständen und Hintergründen, die zu einer Absage für ein städtisches Grundstück zum Bau einer neuen Synagoge führten.

Logo goodnews4Plus

FBB-Stadtrat Martin Ernst bedauert fehlende Gesprächsbereitschaft mit den Juden

FBB-Stadtrat Martin Ernst bedauert fehlende Gesprächsbereitschaft mit den Juden

Martin Ernst, FBB-Fraktionschef im Gemeinderat Baden-Baden

Baden-Baden, 04.09.2018 «Miteinander reden ist immer besser als übereinander», kommentiert FBB-Fraktionschef Martin Ernst im goodnews4-O-TON-Interview die Ablehnung der BT-Gesellschafter mit den Juden über das Synagogen-Grundstück zu reden. Im goodnews4-Interview hatte Rami Suliman, Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden, gefordert, die «Würde des Ortes wiederherzustellen» und die fehlende Bereitschaft der Eigentümer zum Gespräch bedauert.

Logo goodnews4Plus

Angriffe auf Porsche und Maserati in Baden-Baden | Wolfgang Kramer

Angriffe auf Porsche und Maserati in Baden-Baden | Wolfgang Kramer

Wolfgang Kramer, Sprecher der Polizeidirektion Offenburg

Baden-Baden, 24.08.2018 In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden nach Angaben der Polizei auf dem Zubringer in Baden-Baden zwei Autos von verschiedenen Fußgängerbrücken mit Gegenständen beworfen. Im ersten Fall am späten Donnerstagabend habe ein bisher Unbekannter kurz vor Mitternacht beim Europaplatz einen Stein auf die Windschutzscheibe eines stadtauswärts fahrenden Porsche geschleudert.

Logo goodnews4Plus

Führungswechsel bei der FBB | Martin Ernst

Führungswechsel bei der FBB | Martin Ernst

Martin Ernst, Stadtrat Freie Bürger für Baden-Baden

Baden-Baden, 10.08.2018 Am 1. September übergibt Tilmann Schachtschneider den Fraktionsvorsitz der Freien Bürger für Baden-Baden im Gemeinderat an seinen Fraktionskollegen Martin Ernst. Dies teilte die Wählervereinigung gestern mit, die bei den Kommunalwahlen 2014 fast 10 Prozent der Wähler für sich gewinnen konnte und mit vier Sitzen in den Baden-Badener Gemeinderat einzog.

Logo goodnews4Plus

FKB vorläufig von Ryanair-Streik verschont | Manfred Jung

FKB vorläufig von Ryanair-Streik verschont | Manfred Jung

Manfred Jung, Geschäftsführer Baden-Airpark GmbH

Rheinmünster, 09.08.2018 250 von insgesamt über 2.400 Flügen muss der Billigflieger Ryanair am Freitag und Samstag nach eigenen Angaben streichen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, VC, hatte gestern für Freitag und Samstag zu einem Streik auf deutschen Ryanair-Flughäfen aufgerufen. Nach Angaben der Pilotengewerkschaft soll der Streik von 3:01 Uhr am Freitag bis um 2:59 Uhr am Samstag dauern.

Logo goodnews4Plus

Wettergott bleibt auch in Baden-Baden erbarmungslos | Kai-Uwe Nerding

Wettergott bleibt auch in Baden-Baden erbarmungslos | Kai-Uwe Nerding

Kai-Uwe Nerding, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart

Baden-Baden, 31.07.2018 Heute geht es «noch einmal ein Grad nach oben», erklärte Kai-Uwe Nerding, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart, im goodnews4-O-TON-Interview und wollte nicht ausschließen, dass es in Baden-Baden sogar Richtung 37 Grad gehen könnte. Dies gilt dann aber in unserer vom Schwarzwald bis in die Niederungen langestreckte Stadt eher für den Teil des Stadtkreises, der schon zur Rheinebene gezählt werden kann.

Logo goodnews4Plus

Antisemitimus-Beauftragter zum Baden-Badener Synagogenstreit

Antisemitimus-Beauftragter zum Baden-Badener Synagogenstreit

Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus

Baden-Baden, 30.07.2018 Zum ersten Mal soll «auf Landesebene das Thema Antisemitismus auch bekämpft werden», erklärte Michael Blume im goodnews4-O-TON -Interview seine Aufgabe als Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg. Dies sei ein Wunsch des Parlaments, des Landtags und auch der Landesregierung. In der nun schon seit Jahren schwelenden Diskussion um einen geeigneten Standort hat Michael Blume eine klare Haltung.