Baden-Badener Forst-Chef Thomas Hauck mit Resümee zu Sturmschäden

Thomas Hauck, Leiter des Fachgebiets Forst und Natur

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/t_hauck_110118_01.mp3" hören zu können.

Baden-Baden, 13.01.2018 Besonders betroffen ist der Bereich Geroldsauer Wasserfälle. Im goodnews4-O-TON-Interview nannte Thomas Hauck, Leiter des Fachgebiets Forst und Natur, die messbare Hinterlassenschaft des Sturms Burglind. goodnews4 berichtete. In der beliebten Ausflugsgegend in Geroldsau sieht es immer noch verheerend aus. Sein Resümee zum Ausmaß der Schäden relativiert Thomas Hauck jedoch mit dem Vergleich zu den Schäden beim Jahrhundertorkan «Lothar» vor 18 Jahren. Insgesamt seien schätzungsweise 2.500 Kubikmeter Holz betroffen. Doch auf etwas anderes richtet sich die Aufmerksamkeit des Baden-Badener Forst-Chefs.