Logo goodnews4Plus

Beate Böhlen zur Nazi-Zeit und Syngagogen-Diskussion in Baden-Baden

Beate Böhlen, Landtagsabgeordnete und Grünen-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Baden-Baden

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/b_boehlen_040918.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 13.09.2018 Wer würde heute mit persönlichem Risiko für Leib und Leben die Demokratie verteidigen, wenn die staatlichen Einrichtungen wieder in die Hände von Extremisten fielen? Wären es die linientreuen Bürger der Stadt? Oder wären es jene Bürger, die schon heute unbequeme Fragen stellen und Krawall machen wie ein SPD-Stadtrat es ausdrückte? Jeder findet wohl eine Antwort auf diese Fragen, die seiner Façon entspricht. Die Diskussion um den geeigneten Standort einer neuen Synagoge führt in Baden-Baden nun auch zu einem Blick in die Nazi-Geschichte unserer Stadt. «Wir brauchen unbedingt eine Aufarbeitung dieser Zeit», fordert Beate Böhlen im goodnews4-O-TON-Interview. Im Streit um das vom Badischen Tagblatt als Parkplatz benutzte Grundstück sieht sich Beate Böhlen schon immer auf der Seite der Kritiker.