SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek zum Koalitionsvertrag

Gabriele Katzmarek, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rastatt

Sie müssen den Adobe Flash Player installiert haben, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/g_katzmarek_070218_01.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 08.02.2018 Im goodnews4-O-TON-Interview beschreibt Gabriele Katzmarek ihre Stimmungslage zum nun vorliegenden Berliner GroKo-Vertrag nicht als glücklich, aber als «zufrieden» und sie sei «überrascht, dass wir einen guten Koalitionsvertrag zustande gebracht haben». Zuerst nannte die für Baden-Baden und Rastatt gewählte SPD-Bundestagsabgeordnete als Erfolg der GroKo-Vereinbarungen den «Einstieg in eine Rentenreform». Danach, dass die «Ungleichbehandlung bei der Bezahlung der Krankenkassenbeiträgen» rückgängig gemacht werde und «die Kinderbetreuung». Die vielerorts als Wortbruch eingestufte Festlegung von Martin Schulz, nicht in ein von Angela Merkel geführtes Kabinett einzutreten, nimmt die SPD-Bundestagsabgeordnete eher als nicht so dramatisch an.