Logo goodnews4Plus

Wettergott bleibt auch in Baden-Baden erbarmungslos | Kai-Uwe Nerding

Kai-Uwe Nerding, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/ku_nerding_300718_01.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 31.07.2018 Heute geht es «noch einmal ein Grad nach oben», erklärte Kai-Uwe Nerding, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart, im goodnews4-O-TON-Interview und wollte nicht ausschließen, dass es in Baden-Baden sogar Richtung 37 Grad gehen könnte. Dies gilt dann aber in unserer vom Schwarzwald bis in die Niederungen langestreckte Stadt eher für den Teil des Stadtkreises, der schon zur Rheinebene gezählt werden kann. Den Baden-Badener Allzeit-Hitzerekord vom 7. August 2015 mit 37,8 Grad wird der Wettergott nicht knacken lassen und schon gar nicht die 40,2 Grad, die im August 2003 im für Hitzerekorde besonders anfälligen Karlsruhe gemessen wurden.