32.000 Beanstandungen bei Radarkontrollen in 2017 | Roland Kaiser, Manfred Schmalzbauer

Roland Kaiser, Bürgermeister von Baden-Baden | Manfred Schmalzbauer, Leiter des Fachgebiets Straßenverkehr

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 13.02.2018 Bürgermeister Roland Kaiser zeigte gestern die Grenzen der Kommunalpolitik bei der Verkehrspolitk auf. Ein generelles Tempo 30 wird es im Baden-Badener Innenstadtgebiet nicht geben. Dies hatten verschiedene Stadträte gefordert, zuletzt Heinrich Liesen von den Freien Bürgern für Baden-Baden, FBB. Gemeinsam mit Manfred Schmalzbauer, Fachgebietsleiter Straßenverkehr, legte der Nachfolger von Michel Geggus Zahlen, Daten und Fakten zu den Radarüberwachungen im Jahr 2017 in Baden-Baden vor. Und zunächst gab es von Manfred Schmalzbauer im goodnews4-VIDEO-Interview ein datengestütztes Lob für die verbesserte Disziplin der Autofahrer. Roland Kaiser konnte mit seinen Kollegen der Stadtverwaltung eine Reihe von Daten sammeln, die Maßnahmen an neuralgischen Orten in unserer Stadt aufzeigen, so beispielsweise in der Umgebung von Schulen, wo in der Vergangenheit häufig Geschwindigkeitsübertretungen registriert wurden. Insgesamt liege man im Stadtkreis Baden-Baden bei circa 32.000 Beanstandungen im fließenden Verkehr.