Logo goodnews4Plus

Friedliche Demonstration "Juden in der Mitte der Gesellschaft" | Bernd Weigel, Yehudit Pöschke, Goerg Moch

Bernd Weigel, ehemaliger Baden-Badener Stadtrat und Gartenamtsleiter | Yehudit Pöschke, ehemalige Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde Baden-Baden | Georg Moch aus Rastatt

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 26.02.2018 Es war ein Schritt zu mehr Dialog und mehr Demokratie für Baden-Baden und seine jüdischen Mitbürger, die sich am Sonntag zur Kundgebung «Juden in der Mitte der Gesellschaft» auf der Fieser-Brücke eingefunden hatten. Und es kamen auch einige nichtjüdische Mitbürger zur Demo des «Aktionskreises Neue Synagoge Baden-Baden». Unter ihnen Bernd Weigel, ehemaliger Baden-Badener Stadtrat und Gartenbauamtsleiter, und Georg Moch aus Rastatt. Yehudit Pöschke, ehemalige Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde Baden-Baden, hält das Grundstück, auf dem die alte, zerstörte Synagoge bis 1938 stand, für den richtigen Standort und geht im goodnews4-VIDEO-Interview auf die voraussichtlich stark rückläufige Mitgliederentwicklung der jüdischen Mitbürger ein.