Staatliche Kunsthalle nimmt Anteil am Tod eines Riesen | Johan Holten

Johan Holten, Direktor Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 17.02.2018 In enger Umarmung leben die Museen Frieder Burda, LA8, das Stadtmuseum und die Staatliche Kunsthalle mit der manchmal auch schwermütigen Lichtentaler Allee zusammen. Nun nimmt die Staatliche Kunsthalle auch Anteil am Tod eines Riesen. Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, erklärt im goodnews4-VIDEO-Interview die nun eröffnete Kommunikation von Kunst und Natur, die aber erst ab der Eröffnung der neuen Ausstellung «Ausstellen des Ausstellens» am 2. März erlebt werden kann. «Man wird im Laufe unserer Ausstellung ‘Ausstellen des Ausstellens’, die am 2. März eröffnet wird und bis in den Juni läuft, jeden Tag von 10 bis 18 Uhr in diesen weißen Kubus eintreten können und mit weißen Neonlichtern und weißen Wänden drum herum den Mammutbaum als Kunstwerk, als Skulptur, als Readymade bewundern können», inspiriert der Direktor der Kunsthalle die Baden-Badener zu einem Besuch auf der Borderline zwischen Kunst und Natur in der Lichtentaler Allee.